Fußball-Bezirksliga: Auf die ASV-Defensive ist Verlass

Fußball-Bezirksliga : Auf die ASV-Defensive ist Verlass

Mit 2:1 - dem selben Resultat wie im Hinspiel - setzte sich Fußball-Bezirksligist ASV Wuppertal am Mittwoch gegen den TV Dabringhausen durch.

Der Sieg gegen die Gäste am heimischen Gelben Sprung war etwas glücklich. Der Tabellen-14. Dabringhausen war unter dem Strich das spielerisch stärkere Team, das sich jedoch gegen die erneut kompakt stehende Defensive des ASV nicht entscheidend durchsetzen konnte. Mit der ersten Torchance der Partie waren die Wuppertaler nach rund zehn Minuten in Führung gegangen: Spielertrainer Alen Erkocevic schlenzte das Leder nach einem Eckstoß auf Kapitän Ozan Tatli, der unhaltbar einköpfte. „Teamgeist und kämpferische Einstellung haben mir heute wieder sehr gut gefallen“, freute sich Erkocevic, dem auf dem tiefen Platz jedoch auch die spielerischen Defizite seiner Mannschaft nicht verborgen geblieben sein dürften.

Im zweiten Durchgang gab es für die Barmer einige knifflige Situationen zu überstehen, da die Gäste unglaublich stark gegen Ball und Mann agierten. Doch nachdem Franklin Pongoue-Tiako nach schöner Einzelleistung frühzeitig für das des ASV 2:0 gesorgt hatte (51.), konnte Dabringhausen ASV-Torwart Fabio Rizza lediglich einmal, per Strafstoß, überwinden (75.). Duch den Sieg distanzierte sich der ASV erst einmal aus der bedrohlichen Tabellenzone und kletterte auf Rang zehn.

(ryz)
Mehr von Westdeutsche Zeitung