ASV Wuppertal klettert nach 1:0 gegen DV Solingen ins Mittelfeld

Fußball-Bezirksliga : ASV klettert nach 1:0 gegen DV Solingen

Der Fußball-Bezirksligist aus Barmen beweist im vorgezogenen Spiel seine Aufwärtstendenz.

Im der vorgezogenen Partie des siebten Spieltages in der Fußball-Bezirkskliga Gruppe 2 konnte sich der ASV Wuppertal am Mittwochabend gegen das zuletzt dreimal siegreiche Team von DV Solingen mit 1:0 (1:0) durchsetzen. Damit stellte die Elf von Fabrice Makiadi mit aktuell neun Punkten den Abstand zum Mittelfeld wieder her, nachdem es in den vergangenen vier Spielen drei Niederlagen gesetzt hatte. „Ihr müsst an euch glauben“, hatte der ASV-Coach seine Mannschaft vor der Begegnung gegen die spielstarken Solinger eingeschworen. Aufgrund zahlreicher Verletzungen bei den Barmern musste Makiadi auch im Tor erneut umstellen und brachte Dennis Fuhrmann aus der zweiten Mannschaft, der seine Sache ordentlich machte.

Die Taktik der Wuppertaler, aus einer verstärkten Defensive zu agieren und den Gegner zehn Meter vor der Mittellinie anzugreifen, ging auf. Diszipliniert, aggressiv und außen gedoppelt kauften die Wuppertaler den Solingern den Schneid ab und kamen ihrerseits zu einigen Chancen. Nachdem Mosad Redzepovski nach einem Eckstoß im ersten Versuch noch am Solinger Keeper gescheitert war, köpfte Alvaro Salazaku den Ball wuchtig zur Führung ins Netz (35.). Gegen nach der Pause selbstbewusste und engagierte ASVer leisteten sich die Gäste einige Undiszipliniertheiten, die der Unparteiische mit Rot für Habib Daff (65.) und Gelbrot für Shanthushan Srikanthan (72.) bestrafte. Die Heimelf ließ danach nichts mehr anbrennen.

(ryz)
Mehr von Westdeutsche Zeitung