ASV gewinnt Schützenfest gegen DITIB Solingen

Fußball-Bezirksliga : TSV unterliegt im Top-Duell

Fußball-Bezirksligist nach 2:5 gegen Reusrath nicht mehr Spitze.

TSV Ronsdorf - SC Reusrath 2:5 (1:0). Wie gewonnen, so zerronnen. Im Spitzenspiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten mussten die Ronsdorfer am Sonntag vor nur 70 Zuschauern an der Parkstraße die erst am Donnerstag eroberte Tabellenführung schon wieder abgeben. Besonders ärgerlich: Die Mannschaft von Trainer Daniel Varveri war gut ins Spiel gekommen und führte durch Julian Zeidler (20., auf Zuspiel von Leon Elbl) und Lukas Reinarz (55.) schon mit 2:0. Da war der TSV nach einer Ampelkarte gegen Pascal Homberg (35.) bereits in Unterzahl und kassierte nach einer der immer häufiger auftretenden Unaufmerksamkeiten schnell den Anschlusstreffer. Zwar suchten die Zebras weiter mutig die Offensive, doch nachdem die Gäste in der 70. Minute durch Nils Kaufmann den Ausgleich erzielt hatten, schien die Moral gebrochen und man musste dem Unterzahlspiel Tribut zollen. Binnen 15 Minuten kassierte der TSV drei weitere Gegentreffer. ryz


ASV Wuppertal - SV DITIB Solingen 6:4 (3:1). Das Duell der Tabellennachbarn entschied der ASV in einem vogelwilden Spiel für sich und zog an den Solingern vorbei. Der nasse Rasen begünstigte dabei den ein oder anderen Treffer, wobei die ersten Tore durch Christos Kesaris und Gianluca Muzzi schön herausgespielt waren. Ein Strafstoß für die Gäste führte zum zwischenzeitlichen 1:1. Noch vor der Pause erhöhte Muzzi auf 3:1 und hatte damit seinen Torhunger noch nicht gestillt. Nach der Pause erzielte er das 4:1 (per sehenswertem Lupfer) und das 5:2 (per Strafstoß). Der bis dahin als Vorbereiter dreimal in Erscheinung getretene Jens Bent besorgte das 6:2, ehe die nie aufsteckenden Gäste nach zwei Distanzschüssen noch einmal herankamen. ryz


SV Jägerhaus-Linde - SSV Berghausen 1:1 (0:0).
Eigentlich müsste man beim Tabellenletzten mit einem Remis gegen die Spitzenmannschaft aus Berghausen zufrieden sein, aufgrund der Tabellensituation könnte der Punkt aber zu wenig für Linde sein. Die Gäste waren in der ersten Hälfte spielbestimmend, aber da die Defensive der Linder sehr kompakt stand, ging es ohne Tore in die Pause. Danach spielte auch Linde offensiver, musste aber nach einer guten Stunde das 0:1 hinnehmen. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff glich Luca Lenz aus, nachdem er den letzten Abwehrspieler stehen ließ und den Torhüter überlupfte. In den Schlussminuten hatte Linde nach Eckbällen sogar zweimal die Chance auf den Sieg, aber die Gäste konnten klären. lars


SC Radevormwald - SC Sonnborn 3:3 (1:1). Lange sah es so aus, als könnte der SC Sonnborn im Abstiegskampf einen Big-Point landen. Trotz Unterzahl (Gelb-Rot für Jan Wester zu Beginn der zweiten Hälfte) führte die Stroms-Elf durch Tore von Marian Fischer (36.), Nabil Aouni (55.) und Vincent Jösch (70.) mit 3:1. Radevormwald gelang aber schnell der Anschlusstreffer und in der Nachspielzeit noch das 3:3. Die Partie hatte im ersten Durchgang kaum Bezirksliga-Niveau. Nach Westers Platzverweis spielte Sonnborn stark, verpasste aber den vierten Treffer. Der Trend beim SCS, der erstmals auswärts punktete, ist aber weiter positiv. mkp