ASV-Formationen beim ersten Saisonwettkampf vorn

Jazz und Modern : Arabesque und Co tanzen gleich wieder in der Erfolgsspur

Jazz und Modern Dance: ASV-Formationen sogar vor Saarlouis.

Das erste Ranglistenturnier des Jahres im Jazz und Modern Dance wurde wieder zu einem Triumph für die Tanzsportabteilung des ASV Wuppertal. Besondere Freude bei Chef-Trainerin Bettina Klaus-Brebeck und ihren Aktiven war dabei, dass die härtesten Rivalen der letzten Jahre, nämlich die Tänzerinnen und Tänzer aus Saarlouis, mehrfach auf die Plätze verwiesen wurden.

So in der Smallgroup Jugend, wo die von Louisa Sophie Brebeck-Knobloch betreute Formation „Pirouette“ den ersten Platz belegte vor Bobstadt und Saarlouis. Nicht anders war es in der Smallgroup der Hauptgruppe. Da gewann Arabesque vor den beiden Saarlouis-Formationen Autres choses und Performance sowie FlicFlac (ASV Wuppertal).

Im Duo der Jugend gingen gleich alle drei Medaillenplätze an die Wuppertalerinnen. Siegerinnen waren Maya Modispacher und Lilian Mysliwczyk, Platz zwei belegten Anne-Sophie Dicke und Kira Kerkhof, die auch Vierte im Solo Jugend wurde. Und auf dem dritten Rang behaupteten sich Johanna Maurer und Amelie Mysliwczyk.

Im Duo Hauptgruppe waren Louisa Sophie Brebeck-Knobloch und Cesar Salas nicht zu schlagen. Einen beachtlichen fünften Platz sicherten sich Nina Malek und Michelle Reitz.

Als weitere Zugabe gab es diverse direkte Qualifikationen für die Weltmeisterschaft im Dezember in Polen: Solo Kinder Jazz Helene Larsen, Duo Kinder Helene Larsen und Vivienne Inhaddou, Duo Jugend Jazz Maya Modispacher/Lilian Mysliwczyk, Duo Hauptklasse: Jana Breidenbach und Amy Köhn. Das nächste Qualifikationsturnier findet am 27. und 28. Oktober statt, während die DM am 10. und 11. November in Saarlouis über die Bühne gehen wird. fwb

Mehr von Westdeutsche Zeitung