1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Ashley Sosna fährt zur Jugend-EM

Ashley Sosna fährt zur Jugend-EM

Taekwondo: Für die Zehnjährige geht es nach Bulgarien.

Wuppertal. Riesenerfolg für Ashley Sosna von der Taekwondo Sportschule Wuppertal. Beim internationalen Präsidenten-Cup in Sindelfingen, der bei den Jugendlichen als Qualifikation für die Jugend-Europameisterschaft in Bulgarien — die WTE Multi European Championships — diente, erkämpfte sich die zehnjährige Barmerin die Fahrkarte zu den Titelkämpfen. Sie wird Deutschland im Mai dort vertreten. Ihre Aufgaben in Sindelfingen löste sie perfekt, gewann ihre ersten beiden Kämpfe vorzeitig mit 16:0 und 20:0. Auch im Halbfinale dominierte sie ihre Schweizer Gegnerin, gewann am Ende mit 24:10-Punkten und setzte im Finale gegen ein Mädchen aus Griechenland noch ein 22:11 oben drauf. Trotz ihrer jungen Jahre ist Ashley in der Vollkontaktsportart schon ein alter Hase, hat mit fünf Jahren mit dem Taekwondo begonnen und den Rot-Schwarz-Gurt, den zweithöchsten Grad, den man auf regionaler Ebene erreichen kann. Sie hat bereits mehr als 40 Turniere gewonnen und ist aktuelle Landesmeisterin.

Zur EM wird die Grundschülerin (4. Klasse, GS Germanenstraße) von ihrem Vereinstrainer Martin Schöpe begleitet. Zum Vollkontakt-Taekwondo gehört eine umfangreiche Schutzausrüstung, unter anderem mit elektronischer Weste und Kopfschutz mit Visier. gh