1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Amateurfußball: Jetzt 13 Wuppertaler Teams in regionalen Spielklassen

Amateurfußball : 13 Wuppertaler Teams in regionalen Spielklassen

Nach dem Abbruch der alten Saison hat der Fußballverband Niederrhein die Zuordnung der Seniorenmannschaften zu den Spielklassen für die neue Spielzeit veröffentlicht.

Die Herren des Cronenberger SC als Oberligist und die Damen des SV Jägerhaus-Linde als Niederrheinligist führen aus Wuppertaler Sicht die Liste der 13 Fußballteams an, die in der kommenden Spielzeit auf Verbandsebene in Ligen des Fußballverbands-Niederrhein spielen werden. Cronenberg profitiert dabei, wie berichtet, davon, dass es in diesem Jahr durch Covid 19 keine Absteiger gibt. Weil vier Wuppertaler Teams aus den Kreisligen in die Bezirksliga aufsteigen, erhöht sich die Zahl der heimischen Teams in den Verbands-Staffeln um drei gegenüber der Vorsaison. Zu berücksichtigen ist dabei, dass die Herren des ASV Wuppertal ihr Bezirksligateam zur Mitte der Saison zurückgezogen hatten. Dem Antrag des ASV, angesichts der Tatdache, dass es keine Absteiger gibt, doch wieder Bezirksliga spielen zu dürfen, wurde nicht stattgegeben.

Bei den Frauen spielen SV Bayer und Fortuna Wuppertal weiter Landesliga, die bei 26 Teams wohl wieder auf zwei Gruppen verteilt wird. Bei den Herren steigt der FSV Vohwinkel als Zweiter der Bezirksliga-Gruppe 2 laut Punktequotient in die Landesliga auf, in der es nun wieder einen Wuppertaler Vertreter gibt. Bei 43 Landesliga-Herrenteams dürften entweder zwei, möglicherweise aber auch drei Staffeln gebildet werden. Diese Einteilung folgt aber später, genauso wie die Festlegung, wie viele Absteiger es dann geben wird, um wieder auf frühere Gruppengrößen zu kommen. Genau wie bei der Bezirksliga, die bei den Herren dann 120 Teams umfasst und bisher in sechs Staffeln gespielt wurde. Bliebe deren Zahl unverändert, würde das eine erhöhte Staffelgröße von 20 Mannschaften bedeuten. Aus Wuppertal dabei sind der TSV Ronsdorf, der SSV Germania und die Aufsteiger SV Bayer Wuppertal und SC Sonnborn. In den Frauen-Bezirksliga spielen weiter Fortuna II, SC Sonnborn sowie als Aufsteiger Wuppertaler SV und TSV Union Wuppertal. Bei der bedingt durch insgesamt 21 Aufsteiger und keinen Absteigern deutlichen Aufstockung auf 72 Teams ist gut möglich, dass mehr als die bisher vier Staffeln gebildet werden.

Die Spielkasseneinteilung im Überblick:

Frauen:

Niederrheinliga (16 Mannschaften).

MSV Duisburg 2, 1. FC Mönchengladbach, Viktoria Winnekendonk, SGS Essen 3, CfR Links, SV Eintracht Solingen, SV 1913 Walbeck, DJK TuSA 06, SpVgg Steele 03/09, SV Heißen Mülheim, SSVg Velbert, SV Jägerhaus-Linde, SV Hemmerden (13)

Aufsteiger (3): Borussia Bocholt 2, HSV Langenfeld, Spvg Gustorf-Gindorf

Landesligen (26 Mannschaften)

TSV Kaldenkirchen, Eintracht Emmerich, GW Lankern, PSV Wesel-Lackhausen, SV Rees, SC Union Nettetal, Duisburger FV 08, SV Brünen, DJK Barlo, SV Budberg 2, Linner SV, TuRA Brüggen, GSV Moers 2, DSC 99 Düsseldorf, SuS Niederbonsfeld, SV Rosellen, DJK Arminia Klosterhardt, TSV Fortuna Wuppertal, SV Bayer Wuppertal, BW Fuhlenbruck, FSC Mönchengladbach, DJK Adler Union Frintrop (22)

Aufsteiger (4): TSV Urdenbach, DJK BW Mintard, Viktoria Anrath, SV Haldern

Bezirksligen (72 Mannschaften)

SVG Neuss-Weißenberg, SF Baumberg, Spvg Schonnebeck, SpVgg. 05/07 Odenkirchen, 1. FC Mönchengladbach 2, OSV Meerbusch, 1. FFC Düsseldorf, SC Hardt, BV 1913 Wevelinghoven, SC 1936 Grimlinghausen, SV Oberbilk 09, VdS Nievenheim, Rhenania Hochdahl, CfR Links 2, TSV Solingen, Mettmann-Sport, SSVg 06 Haan, TG 04 Hilgen, DJK SG Altenessen, TuS Essen-West 81, TSV Fortuna Wuppertal 2, TuSpo Richrath, SC Sonnborn, SV Leithe 19/65, SSVg Heiligenhaus, SV Heißen 2, SV Eintracht Solingen 2, SC Bayer 05 Uerdingen, SSV Lüttingen, TSV Wachtendonk-Wankum, SV 06 Donsbrüggen, Alemannia Pfalzdorf, Dülkener FC, SV Siegfried Materborn, DJK Hommersum-Hassum, SV Bedburg-Hau, SV Veert, SV Borussia Veen, Rhenania Bottrop, SV GW Hamborn, Eintracht Duisburg, SuS 09 Dinslaken, SV Spellen, TuB Mussum, SF Königshardt, SV Krechting, SV Biemenhorst, Hemdener SV, SV Wanheim 1900, Mülheimer SV 07, RSV Praest (51)

Aufsteiger (21): TS Rahm, TuS Mündelheim, FSV Hilden, Britannia Solingen, Wuppertaler SV, Union Wuppertal, SC Werden-Heidhausen, SF Niederwenigern, Fortuna Bottrop, Rhenania Bottrop 2, GW Lankern 2, Olympia Bocholt, SuS Rayen, OSC Rheinhausen, Union Wetten, VfR Warbeyen 2, SC BW Auwel-Holt, OSV Meerbusch, Einigkeit Süchteln, SG Kaarst, SV Glehn

Herren

Oberliga (23 Teams):

FC Monheim, Spvg Schonnebeck, SSVg Velbert, 1. FC Bocholt, SF Baumberg, TSV Meerbusch, VfB 03 Hilden, TuRU Düsseldorf, ETB SW Essen, 1. FC Kleve, TVD Velbert, Ratingen 04/19, FC Kray, SC Velbert, SC Union Nettetal, Cronenberger SC, SF Niederwenigern (17)

Aufsteiger (6): TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld, FSV Duisburg, SC Düsseldorf-West, Spvgg Sterkrade-Nord, DJK Teutonia St. Tönis, 1. FC Mönchengladbach

Landesligen (43 Mannschaften)

Rather SV, VfB Frohnhausen, SV Genc Osman Duisburg, MSV Düsseldorf, SC SW 06 Düsseldorf, DJK BW Mintard, SV Burgaltendorf, ESC Rellinghausen, FC Remscheid, Duisburger SV 1900, SF Hamborn 07, SV 09/35 Wermelskirchen, Spvgg Steele 03/09, VfB Speldorf, VfB Solingen, SV Scherpenberg 1921, SGE Bedburg-Hau, TSV Meerbusch 2, SC 1911 Kapellen-Erft, SV Sonsbeck, VSF Amern, PSV Wesel-Lackhausen, ASV Süchteln, VfL Rhede, Holzheimer SG, TuS Fichte Lintfort, SV Hönnepel-Niedermörmter, VfR Krefeld-Fischeln, BW Dingden, DJK/VfL Giesenkirchen (30)

Aufsteiger (13): SG Unterrath, VfB 03 Hilden 2, SC Reusrath, 1. FC Wülfrath, FSV Vohwinkel, 1. FC Viersen, SC Teutonia Kleinenbroich, TSV Wachtendonk-Wankum, VfL Tönisberg, Mülheimer FC 97, RSV Praest, FC BG Überruhr, DJK Arminia Klosterhardt

Bezirksligen (120 Mannschaften)

FC Büderich, Lohausener SV, TSV Eller, DJK Sparta Bilk, SSV Berghausen, HSV Langenfeld, SF Baumberg 2, TSV Solingen, Ratingen 04/19 2, DJK Neuss-Gnadental, VfL Benrath 06, DSC 99 Düsseldorf, TuS Gerresheim, SV Wersten 04, TV Kalkum-Wittlaer, SV Union Velbert, SC Ayyildiz Remscheid, TSV 05 Ronsdorf, DV Solingen, SSV Bergisch-Born, SSVg Velbert 2, SG Kupferdreh-Byfang, ASV Mettmann, SSV Germania Wuppertal, VfB Marathon Remscheid, Heisinger SV, Dabringhauser TV, SSVg 09/12 Heiligenhaus, SC 08 Radevormwald, FC Britannia Solingen, SC Victoria Mennrath, VfL Jüchen-Garzweiler, TSV Bayer Dormagen, DJK Fortuna Dilkrath, Rheydter SV, SF Neuwerk, SSV Grefrath, TuRa Brüggen, SV Vorst, SV Mönchengladbach 1910, SV Uedesheim, SG Roki./Gillbach, TDFV Viersen, DJK VfL Willich, SpVgg Odenkirchen, SF Broekhuysen, FC Aldekerk, SV Borussia Veen, VfL Repelen, SV Viktoria Goch, VfB Homberg 2, GSV Moers, DJK Twisteden, TSV Weeze, 1. FC Kleve 2, SV Sonsbeck 2, SV Schwafheim, SV Walbeck, SV Budberg, SV Straelen 2, SV Biemenhorst, TuS Viktoria Buchholz, DJK SF 97/30 Lowick, 08/29 Friedrichsfeld, Mülheimer SV 07, Duisburger FV 08, TuB Bocholt, SV Emmerich-Vrasselt, DJK Arminia Klosterhardt 2, DJK TuS Stenern, Hamminkelner SV, SuS 09 Dinslaken, SC 26 Bocholt, 1. FC Bocholt 2, DJK Vierlinden, SV RW Mülheim, SC 20 Oberhausen, Vogelheimer SV, DJK Adler Union Frintrop, VfB Bottrop, SV Fortuna Bottrop, SC Werden-Heidhausen, DJK SF Katernberg, SV Adler Osterfeld, TuSEM Essen, TuS Essen-West 81, FC Bottrop, SF 1930 Königshardt, SC Frintrop 05/21, Spvgg Sterkrade 06/07, SC Phönix Essen, SC BW Oberhausen-Lirich (92)

Aufsteiger (28):

TSV Urdenbach, SC Unterbach, SV Hösel (Kreis Düsseldorf)

1. FC Monheim 2, Solingen-Wald (Solingen)

Bayer Wuppertal, SC Sonnborn (Wuppertal)

SC Hardt (MG/Viersen)

Novesia Neuss, BV Wevelinghoven (Grevenbroich/Neuss)

SC Waldniel, SC Schiefbahn (Kempen/Krefeld)

TuS Xanten, ESV Hohenbudberg (Moers)

SV Rindern, Uedemer SV (Kleve/Geldern)

GSG Duisburg, TuSpo Saarn, Genc Osman 2, GA Möllen (Mülheim/Duisburg/Dinslaken)

Rhenania Bottrop, SW Alstaden (Oberhausen/Bottrop)

Fortuna Millingen, Olympia Bocholt, SV Haldern (Rees/Bocholt)

RuWa Dellwig, SG Schönebeck (Essen)

SSV Dhünn (Remscheid)

(gh)