1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Ab Samstag auch in Wuppertal: Training mit bis zu 25 Personen

Sport und Corona : Training mit bis zu 25 Personen

Da Wuppertal bei sinkenden Inzidenzwerten Stufe drei der Coronaschutzverordnung NRW erreicht hat, treten hier an diesem Samstag die damit verbundenen Lockerungen in Kraft, die auch Erleichterungen für den Sportbetrieb im Freien bedeuten.

Mit dem Grünen Licht vom Land, dass die Stadt die Stufe 3 der neuen Coronaschutzverordnung NRW, also eine Inzidenz zwischen 50 und stabil unter 100 erreicht hat, gelten ab Samstag, 0 Uhr, auch für den Sport in Wuppertal die Regeln der Verordung. Danach ist zulässig: Sport im Freien in Gruppen von bis zu 25 Personen bis einschießlich 18 Jahre plus zwei Übungsleiter und auch mit Kontakt sowie von bis zu 25 Personen ohne Altersbegrenzung kontaktfrei. Fußball-Landesligist FSV Vohwinkel etwa will sein Training voraussichtlich am kommenden Dienstag wieder aufnehmen, sagte Trainer Günter Abel. Theoretisch wären auch wieder 500 Zuschauer mit Test und Rückverfolgbarkeit zulässig. Für sein letztes Saisonspiel gegen Dortmund am 5. Juni will der Wuppertaler SV sich darüber noch Gedanken machen. gh