Rollhockey A-Jugend des RSC Cronenberg ist Deutscher Meister

Wuppertal · Cronenberger Talentschmiede kann den nächste Titel feiern.

Die Cronenberger A-Jugend jubelt mit Trainer Jordi Molet nach dem Finalsieg gegen die SG Darmstadt/Recklinghausen über den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

Die Cronenberger A-Jugend jubelt mit Trainer Jordi Molet nach dem Finalsieg gegen die SG Darmstadt/Recklinghausen über den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

Foto: Michael Simon

Eine Woche nach dem Triumph der weiblichen A-Jugend von Rollhockey-Bundesligist RSC Cronenberg hat sich auch die gemischte A-Jugend der Cronenberger den Deutschen Meistertitel gesichert. Das Team von Cheftrainer Jordi Molet wurde am Wochenende beim Finale in der heimischen Alfred-Henckels-Halle seiner Favoritenrolle gerecht.

Allerdings erwies sich im Finale Gegner SG Darmstadt/Recklinghausen, der in einer Spielgemeinschaft angetreten war, als harte Nuss. Bis in die zweite Halbzeit stand es 0:0. Beide Angriffsreihen hatten bis dahin vergeblich versucht, die gegnerische Defensivreihe zu bezwingen, beide Keeper – Alessandro Failla im Cronenberger Tor und sein Darmstädter Gegenüber – bewiesen mehrmals ihre Klasse. Erst in der zweiten Halbzeit gelang es dem RSC Cronenberg, das Spiel zu dominieren und schließlich mit einem 3:1-Sieg den Titel zu sichern. Die Tore fielen nach präzisen Spielzügen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung, die die Zuschauer in der Alfred-Henckels-Halle begeisterte.

Dabei hatte das 6er-Turnier für die Gastgeber bescheiden begonnen. In ihrer Vorrundengruppe hieß es zunächst 2:2 gegen Düsseldorf. Da die Cronenberger die dritte Mannschaft in der Gruppe – die IG Remscheid – mit 4:0 etwas höher besiegten als Düsseldorf, bekamen sie als Gruppenerster im Halbfinale mit dem Hülser SV Krefeld den vermeintlich leichteren Gegner und bezwangen diesen auch klar mit 6:0, ehe es dann im Endspiel kniffliger wurde.

Zum Meisterteam des RSC Cronenberg gehörten: Alessandro Failla, Paul Heinrich, Phil Capozzoli, Miriam Simon, Riccardo Failla, Carlota Molet Sabater, Pia Bremer, Moritz Schönfeld, Albert Grusenick, Leo Böcker und Luis da Silva. Nächste Woche findet in Chemnitz nun noch die DM-Endrunde der U 20 und in Krefeld die der B-Jugend statt – jeweils auch mit RSC-Beteiligung. Red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Nationalteam zu Gast in Krefeld
Die Ravens empfangen im Oktober die deutsche Football-Auswahl zum ersten Spiel auf deutschem Boden seit neun Jahren Nationalteam zu Gast in Krefeld
Aus dem Ressort