1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

A!B!C Titans: Ein Meister ohne Zukunft

A!B!C Titans: Ein Meister ohne Zukunft

Mit einem 3:0-Heimerfolg über die VSG Ammerland haben die A!B!C Titans zwei Spieltage vor Saisonende den Titelgewinn in der 2. Liga Nord perfekt gemacht. Eine Perspektive ist aber weiter nicht in Sicht.

Wuppertal. Dass eine Mannschaft den Meistertitel gewinnt und trotzdem nicht aufsteigt, gehört fast schon zum Alltag der zweiten Volleyball-Bundesliga. Aber dass eine Mannschaft danach auch in der zweiten Liga nicht mehr weiterspielt, sogar gänzlich verschwindet, hat es vermutlich noch nie gegeben.

Für die A!B!C Titans Bergisch Land wird das wohl Wirklichkeit, es sei denn, man schafft es, bis Ende April entweder 1000 Dauerkarten für den Preis von 100 Euro das Stück zu verkaufen oder neue Sponsoren zu finden. „Im Moment haben wir 21 Karten verkauft, in zwei Wochen ist der Drops gelutscht“, so Manager Thorsten Westhoff ernüchtert.

So richtig freuen konnte sich daher wohl niemand, als die Wuppertaler am Samstagabend klar mit 3:0 (25:11, 25:21, 25:15) gegen die VSG Ammerland gewonnen und den Meistertitel zwei Spieltage vor Ende perfekt gemacht hatten.

Das sportliche Ziel ist erreicht, das wirtschaftliche nicht. „Wir versuchen einiges, aber ich bin ehrlich gesagt müde geworden. Vielleicht geht noch ein Ruck durch die Bevölkerung, und es finden sich noch Unterstützer. Ich würde mich freuen“, sagte Sportdirektor Lars Dinglinger.

Auch die Spieler sind enttäuscht. Zuspieler Michal Kotas sagte: „Schade, dass es mit der ersten Liga nicht klappt, aber wir wollen unbedingt auch die letzten beiden Spiele gewinnen.“ Das sieht auch Georg Grozer so.

Der Trainer war mit dem Spiel zufrieden, nur im zweiten Satz ließ die Konzentration in seiner Mannschaft nach und die Niedersachsen blieben den Titans auf den Fersen. Der junge zweite Zuspieler Florian Mönikes bekam weitere Spielpraxis im zweiten Satz, auch Daniel Thomsen wurde dann für Toni Mester eingewechselt. „Die Titans waren in allen Belangen überlegen und sind auch nicht unser Maßstab“, so Ammerlands Trainer Thorsten Busch.

Ob die Titans-Spieler bereits Angebote von anderen Vereinen haben, machen sie noch nicht öffentlich. Es kursieren allerdings die ersten Gerüchte. So soll etwa Libero Julian Stuhlmann Anfragen von Moers und Bottrop haben.