35:23-Sieg des BHC im ersten Pflichtspiel der Saison gegen Pforzheim

DHB-Pokal : Bergischer HC zieht in die zweite Pokalrunde ein

Der BHC hat den Drittligisten TGS Pforzheim mit 35:23 (17:14) geschlagen und trifft am Sonntag in der zweiten Pokalrunde auf den HC Elbflorenz 2006.

Der Bergische HC wurde beim First-Four-Pokalturnier seiner Favoritenrolle gerecht und schlug den Gastgeber Drittligist TGS Pforzheim mit 35:23 (17:14). Die Löwen kamen in der ersten Spielhälfte ihres ersten Pflichtspiels dieser Saison gerade in der Deckung nicht gut ins Spiel, steigerten sich nach der Pause aber erheblich und gewannen letztlich souverän. In der zweiten Runde wartet am Sonntag (16 Uhr) der HC Elbflorenz Dresden.

Auf Max Darj mussten die Löwen in Pforzheim verzichten. Der Schwede hatte am Freitag mit Fieber im Bett gelegen, ist am Samstag aber trotzdem mitgefahren. Darj geht es zwar wieder ganz gut, doch ein Einsatz kam für Trainer Sebastian Hinze zu früh. So musste der verbleibende 16-köpfige Kernkader die erste Aufgabe der Saison lösen. In der Deckung fehlte die Konsequenz. Die engagiert auftretenden Pforzheimer blieben im Spiel, hielten den Rückstand bei ein bis drei Toren.

Mit einem 17:14-Vorsprung ging es für die Bergischen in die Kabine. In der Abwehr packten die Löwen nach dem Wechsel viel besser zu. Nur noch neun weitere Tore gelangen den Pforzheimern, gleichzeitig funktionierte das Tempospiel der Gäste deutlich besser. Sebastian Damm traf insgesamt siebenmal, Ragnar Johannsson war sogar achtfach erfolgreich.
Am Sonntag haben die Löwen die Chance, mit einem Sieg über den HC Elbflorenz Dresden in Achtelfinale einzuziehen. Der Zweitligist hatte am Samstagnachmittag den TuS Fürstenfeldbruck mit 31:28 geschlagen.

„Die Dresdner haben einen stärken Kader als letztes Jahr", ist BHC-Coach Sebastian Hinze überzeugt. Verstärkt hat sich der Club mit Marek Vanco, Philipp Jungemann (beide Dessau-Roßlauer HV), Mindaugas Dumcius (EHV Aue), Max Mohs (SV Anhalt Bernburg) und Tom Göres (SV Grün-Weiß Werder).

Angepfiffen wird das Duell um 16 Uhr in der Pforzheimer Bertha-Benz-Halle.
BHC: Rudeck (1), Mrkva - Damm (7), Boomhouwer (1), Gutbrod (2), Weck (1), Stutzke (1), Arnesson (3), Babak (1), Szücs, Johannsson (8), Nippes (1), Fraatz (2), Gunnarsson (3/3), Petrovsky (3), Baena (1). Trainer: Sebastian Hinze.

(Red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung