1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

2. Wuppertaler Treppenlauf: 878 Stufen bis zum Sieg

2. Wuppertaler Treppenlauf: 878 Stufen bis zum Sieg

Den ersten Platz holte der Remscheider Arnd Bader. Die Sieger der Mixed Staffel stellte die LG Wuppertal.

Ostersbaum. Parallel zum großen Nachbarschaftsfest am Platz der Republik veranstaltete die Laufgemeinschaft (LG) Wuppertal am Sonntag den 2. Wuppertaler Treppenlauf. Quer durch das Quartier Ostersbaum führte die 10,6 Kilometer lange Strecke. 878 Stufen werden überwunden mussten.

Die Strecke sah allerdings bei gleicher Länge 140 Stufen mehr als Jahr zuvor. 256 Teilnehmer hatten sich vorgenommen, dies zu schaffen. „Wir laufen auf den schönsten Treppen Wuppertals, haben das Nachbarschaftsfest direkt nebenan — das ist optimal“, bilanzierte Jürgen Zilian von der LG nach dem Rennen zufrieden. Unter den Teilnehmern: Hobby-Läufer Hauke Stöcken, der bereits zum zweiten Mal beim Treppenlauf an den Start ging und sich freute, dass er seine Zeit verbessern konnte.

Rund eine Minute früher als im Vorjahr überquerte er am Sonntag bei Minute 58 die Ziellinie. „Wenn ich dann höre, dass die Strecke anspruchsvoller geworden ist, freut mich das natürlich.“ Über Stöckens Fazit zum Treppenlauf dürften sich wiederum die Veranstalter freuen, denn es lautet: „Hart, aber sehr gut organisiert.“

Die Sieger auf einen Blick:

Schülerlauf (864 m)

Jasmin Schmerse 0:03:23

Khan Mahrab 0:03:18

Hauptlauf (10,6 km)

Anke Lenhart (TTC Wuppertal) 0:52:55

Arnd Bader (LG Remscheid) 0:38:57

Staffel Mixed (10,6 km)

Christian Zabel und Corinna Mertens (LG Wuppertal) 0:47:21.

Staffel Herren (10,6 km)

Andreas Joswig und Uli Ebel (Schwelmer Jungs) 0:40:38

Staffel Damen (10,6 km)

Nina Sidon und Sandra Sidon (Twin-Power) 0:54:15