1. NRW
  2. Wuppertal

Lösbare Aufgabe für TSG

Lösbare Aufgabe für TSG

Fußball-Oberligist trifft am Sonntag auf den FC Gütersloh.

Sprockhövel. „Die Niederlage gegen Bielefeld II hat mir schon sehr weh getan“, sagt TSG-Trainer Andrius Balaika vor dem Sonntags-Heimspiel (15 Uhr, GFT-Arena) gegen den FC Gütersloh. Im Spiel gegen den FCG sollen seine Jungs nicht ganz so abwartend agieren, wie am vergangenen Wochenende. Doch Balaika weiß auch, dass Gütersloh kein einfacher Gegner wird. „An einem guten Tag können sie jeden in der Liga schlagen.“

Patrick Rohde, Sportlicher Leiter der TSG, hofft auf eine gute Stimmung beim Heimspiel des Fußball-Oberligisten. Er will die TSG-Fangemeinde wie zuletzt auch hinter sich wissen. Personell hat Balaika auf dem Feld bis auf Aziz Budak seinen kompletten Kader zur Verfügung. Allerdings fällt nach Sven Möllerke, für den die Saison bekanntlich schon vorbei sein dürfte, auch die aktuelle Nummer eins im Tor, Mauritz Missner, aus. Der Winterzugang leidet an den Folgen seiner Schulterprobleme aus der Arminia-Spiel. Somit wird Tim Michels den TSG-Kasten hüten.

„Wenn wir es schaffen, die letzten sechs Spiele noch zu gewinnen, bedeutet das den Aufstieg“, erklärt SC Obersprockhövels Trainer Jörg Niedergethmann seinem Team vor der Begegnung am Sonntag (15Uhr, Brandheide, Castrop-Rauxel) beim FC Frohlinde vor. Beim FCF soll seine Mannschaft hochkonzentriert auflaufen. Bis auf Nils Rosenbach stehen dem SCO alle Spieler zur Verfügung. e.ö.