Unfall Lkw-Fahrer in Hausschuhen rammt Alexanderbrücke in Wuppertal

Wuppertal · Zunächst flüchtete der Fahrer vom Unfallort: Ein Lastwagen hat die Alexanderbrücke in Wuppertal beschädigt - das Bauwerk war mit hohem finanziellen Aufwand restauriert worden.

 Der Fahrer stieg nach dem Unfall kurz aus dem LKW - und fuhr dann weiter.

Der Fahrer stieg nach dem Unfall kurz aus dem LKW - und fuhr dann weiter.

Foto: neuk

Ein Lastwagenfahrer eines dänischen Transportunternehmens hat am  Donnerstagmittag beim Einfahren in die Alexanderstraße die Alexanderbrücke beschädigt und mehrere Schilder umgefahren. Der LKW-Fahrer, der den 40-Tonner in Hausschuhen führte, räumte noch ein Schild von der Straße, stieg dann aber wieder in sein beschädigtes Fahrzeug und setzte seine Reise fort. Zeugen, die ihn aufforderten auf die Polizei zu warten, ignorierte der Mann. Später konnten die Beamten den Fahrer allerdings auf der B7 stellen. Die historische Alexanderbrücke hatte die Stadt in den vergangenen Jahren mit hohem finanziellen Aufwand restauriert. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. neuk

 Die historische Alexanderbrücke wurde beschädigt.

Die historische Alexanderbrücke wurde beschädigt.

Foto: neuk
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort