Währungsumstellung vor 20 Jahren Liegen noch 50 Millionen D-Mark in Wuppertaler Schubladen?

Wuppertal · Bankangestellte, die Zeitzeugen der Währungsumstellung vor 20 Jahren wurden, erinnern sich an die Ausgabe der ersten Starter-Kits. Ist der Euro mittlerweile zum „Teuro“ geworden?

 Siegmund Junghardt arbeitet seit 22 Jahren bei der Commerzbank in Wuppertal. Er war auch dabei, als die ersten Euro-Münzen und -Scheine in die Filiale kamen (linkes Bild).

Siegmund Junghardt arbeitet seit 22 Jahren bei der Commerzbank in Wuppertal. Er war auch dabei, als die ersten Euro-Münzen und -Scheine in die Filiale kamen (linkes Bild).

Foto: Fischer, Andreas H503840

Den Tag, als vor ziemlich genau 20 Jahren Kunden in die Commerzbank strömten, um Starter-Kits mit den ersten Euro-Münzen zu ergattern, hat Siegmund Junghardt noch lebhaft in Erinnerung. Der Serviceberater, der damals an der Hauptkasse der Wuppertaler Commerzbank stand, sieht die lange Menschenschlange, die sogar um die Ecke des Gebäudes ging, und die Kartons, in denen die Münzen und druckfrischen Scheine lagen, deutlich vor seinem inneren Auge.