1. NRW
  2. Wuppertal

Licht-Magie am Döppersberg

Licht-Magie am Döppersberg

Interaktive Spielfläche für den neuen Bahnhofsvorplatz.

Wuppertal. Holger Hoffmann läuft auf einer Platte herum, auf die mit einem Beamer grüne Blätter projiziert werden. Bei jedem Schritt färben sie sich unter seinen Füßen rot und beginnen herumzuwirbeln. „Und jetzt stellen Sie sich das auf 100 Quadratmetern vor mit riesigen virtuellen Blätterhaufen.“ Noch ist das nur eine Idee. Doch sie könnte Wirklichkeit werden am neuen Döppersberg.

Hoffmann ist Professor für Architektur an der Bergischen Uni. Bei einem Seminar haben seine Studenten nicht nur die Blätter, sondern auch bunte Schatten, ein interaktives Quiz und ein Labyrinth aus verschiebbaren Elementen entwickelt. Als Demos für eine Interaktive Spielfläche auf dem Bahnhofsvorplatz.

Dahinter steckt der Spielplatzbeauftragte Tom Zimmermann. Er will in die Planung eine Spielfläche integrieren. „Als ich die Zusage für 100 Quadratmeter bekam, konnte ich mein Glück kaum fassen.“ Der Haken: Die Fläche darf nicht über den Erdboden hinausragen. „Da fallen ja alle Spielgeräte weg. Erst einmal dachte ich, das war es dann.“ Aber dann kam ihm die Idee mit dem Touchscreen — und Hoffmann und sein Kollege Karl Schwalbenhofer kamen ins Spiel. Die Touchscreen-Idee wurde Inhalt eines Masterseminars. „Wir wussten anfangs nicht, ob es überhaupt klappt. Aber die Studenten haben viel Zeit und Mühe in ihre Projekte gesteckt“, so Hoffmann. Vor allem wohl auch, weil sie Spaß hatten. „So eine lustige Abschlussprüfung hatten wir noch nie. Man läuft auf die Fläche und merkt, dass sie reagiert. Da wird der Spieltrieb geweckt.“

Der Phantasie seien keine Grenzen gesetzt. Vom virtuellen Schachspiel oder Quiz bis zu Ausstellungen sei alles möglich. „Ist der Touch-screen einmal da, kann man immer wieder neue Software aufspielen“, sagt Hoffmann.

Zimmermann freut sich über die Ergebnisse. „Es ist immer besser, etwas zeigen zu können, als wenn man den Leuten nur von der Idee erzählt.“ Zumal bei einem so außergewöhnlichen Vorhaben, das nun Unterstützer sucht — für die Finanzierung.