1. NRW
  2. Wuppertal

Leuchttürme sollen stabil strahlen

Leuchttürme sollen stabil strahlen

Förderung für Projekte in Vohwinkel und Oberbarmen.

Gleich zwei Kulturengagements und Leuchtturmprojekte, die auf Initiative und Einsatz von Bürgern fußen, können sich ab 2018 über eine finanzielle Förderung durch die Stadt freuen, die institutionell und damit stabil gezahlt werden soll. Der Kulturausschuss gewährte freudig und einstimmig 20 000 Euro für den Förderverein Kulturzentrum Immanuel und 5000 Euro für den Bürgerverein Vohwinkel. Das allseits gelobte Projekt in und um die Immanuelskirche, das in den vergangenen Jahren in finanzielle Schwierigkeiten geraten war, will mit neuem Vorstand, ausgeglichenen Zahlen und erstmal sanierten Gebäuden in ruhigeres Fahrwasser kommen. Nur die Sorge vor möglichen Reparaturen am Immobilieneigentum trübt die Freude leicht. In Vohwinkel will man die in den zehn Jahren des Bestehens immens gewachsenen, vielfältigen Aktivitäten besser meistern und dem Projekt Bürgerbahnhof Vohwinkel eine sichere Zukunft geben.

In beiden Fällen bleibt es grundsätzlich beim ehrenamtlichen Kultur-Engagement, das in Oberbarmen nun aber durch eine Vollzeitkraft samt Minijob-Vertretung und in Vohwinkel durch eine Halbzeitkraft unterstützt werden soll. Viele Kulturangebote bedeuten eben auch immer viel Organisation und Büroarbeit. Ausschussmitglieder aller Parteien und Verwaltung waren am Mittwoch voll des Lobes. In einer Pressemitteilung erinnerte CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Müller zudem an den gemeinsamen Antrag zum Haushalt 2018/19, nach dem insgesamt 25 000 Euro zusätzlich in die freie Kulturszene investiert werden sollen. mws