1. NRW
  2. Wuppertal

Leitfaden gibt Unternehmen Überblick über Schulpraktika

Leitfaden gibt Unternehmen Überblick über Schulpraktika

Broschüre zeigt, wann welche Schüler einen Platz im Betrieb brauchen.

Schnuppertage, Berufsfelderkundung oder Praxisklasse — Praktikum ist heutzutage längst nicht mehr gleich Praktikum. Damit sich Unternehmen optimal auf die neugierigen Nachwuchskräfte vorbereiten können, gibt es jetzt einen neuen Leitfaden mit aktuellen Infos und jeder Menge Tipps rund um Schülerpraktika.

Wuppertaler Betriebe stellen schon seit vielen Jahren Praktikumsplätze für Schüler unterschiedlicher Schulformen zur Verfügung. „Dies erfolgt im beidseitigen Interesse: Junge Menschen erhalten einen Einblick in die Arbeitswelt und können kompetenter ihre Berufswahl treffen. Betriebe wiederum lernen ihre späteren Auszubildenden kennen und gewinnen damit frühzeitig ihren Fachkräftenachwuchs, um wettbewerbsfähig zu bleiben“, erläutert Schuldezernent Stefan Kühn.

Je nach Schule und Jahrgang unterscheiden sich die Praktika aber deutlich voneinander: Mal verbringen die Jugendlichen bloß wenige Tage im Betrieb, mal bleiben sie für mehrere Wochen. Mal schnuppern sie nur in den Berufsalltag hinein, mal geht es darum, den Sprung in eine Ausbildung zu schaffen. Genau hier setzt der neue Praktikumsleitfaden für 2018 an.

Die Broschüre liefert Wuppertaler Unternehmen maßgeschneiderte, ortsspezifische Infos, mit denen sie sich optimal auf Praktika 2018 vorbereiten können. Unter anderem werden folgende Fragen beantwortet: Wie unterscheiden sich die verschiedenen Praktika voneinander? Wann plant welche Wuppertaler Schule Betriebspraktika? Ist ein Vertrag nötig? Welcher Versicherungsschutz gilt?

Erstellt wurde der Leitfaden vom Regionalen Bildungsbüro Stadt Wuppertal unter Beteiligung der Studien- und Berufswahlkoordinatoren der weiterführenden Schulen. Die Idee zur Broschüre entstand bereits 2011 auf der ersten Bildungskonferenz für die Bildungsregion Wuppertal, bei der etwa 80 Vertreter der Wuppertaler Schulen, der Wirtschaft und weitere Bildungsakteure zum Thema „Übergänge gestalten — Schule, Beruf, Studium“ zusammenkamen. Seitdem erscheint der Leitfaden jährlich.

Der Leitfaden kann auf der Internetseite des Regionalen Bildungsnetzwerkes Wuppertal unter der Rubrik Materialien und dem Stichwort Handreichungen heruntergeladen werden. Außerdem wird der Leitfaden der Industrie- und Handelskammer, der Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal und der Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände als Printversion zur Verfügung gestellt.

w.rbn.nrw.de