Langer Tisch feiert Jubiläum

Langer Tisch feiert Jubiläum

1998 fand das große Event zum ersten Mal statt.

Wuppertal. Es wird wieder eine bunte Nachbarschaftsparty entlang der Talsohle. Am 28. Juni startet zum fünften Mal der Lange Tisch, und dabei sollen natürlich auch die Vohwinkeler kräftig mitfeiern.

Im Stadtteilzentrum sind viele Attraktionen geplant. Dazu gehört etwa ein großer Bühnentruck der Hako Event Arena auf dem Lienhardplatz. Entlang der Kaiserstraße ist ebenfalls jede Menge los, unter anderem bietet die Werbegemeinschaft Aktion V ein schwungvolles Musikprogramm.

An der Festmeile sind noch Plätze frei, so dass die Bürger ihren eigenen Tisch herausstellen können. Die entsprechende Anmeldung ist kostenlos. „Wir freuen uns natürlich, wenn sich viele Menschen beteiligen“, sagt Michael Buckert vom Wuppertal Marketing. Auf Standmiete werde daher ganz bewusst verzichtet. „Nur, wenn es eine Verkaufsabsicht gibt oder Strom und Wasser nötig sind, fallen Gebühren an.“

Ansonsten finanziert sich die Veranstaltung durch Sponsoren. Außerdem sind noch ehrenamtliche Streckenhelfer gesucht.

Das große Spektakel ist diesmal etwas ganz Besonderes: Vor 25 Jahren fand der erste Lange Tisch statt — und Wuppertal feiert gerade seinen 85. Geburtstag. Entsprechend engagiert laufen die Vorbereitungen. „Wir möchte auch die junge Generation ansprechen und sind daher bei Facebook sehr aktiv“, sagt Michael Buckert.

Beim Langen Tisch kommen alle Altersgruppen auf ihre Kosten. Auf dem Lienhardplatz lockt etwa die Trendsportart Bossa-Ball, die auf einem Luftkissen mit Trampolin gespielt wird. Ebenso rasant geht’s beim Hip-Hop Tanz des Vohwinkeler STV zu. Einen Gang zurückschalten können die Besucher dagegen am Schach-Stand des Vohwinkeler SC.

Die Strecke beginnt am Kaiserplatz und führt von dort bis Sonnborn. Damit alles reibungslos funktioniert, soll bis zum Langen Tisch die Kanalbaustelle der Wuppertaler Stadtwerke auf der Kaiserstraße beendet sein.

www.langer-tisch-2014.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung