1. NRW
  2. Wuppertal

Landhaus Bilstein in Wuppertal-Beyenburg stellt Betrieb ein – "vorerst"​

Wiederaufbau „leider schleppend“ : Landhaus Bilstein in Wuppertal-Beyenburg stellt Betrieb ein – „vorerst“

Das Landhaus Bilstein in Wuppertal-Beyenburg kündigt eine Zwangspause an. Doch aufgeben wollen die Betreiberinnen noch lange nicht.

Das Landhaus Bilstein in Wuppertal-Beyenburg stellt den Betrieb vorerst ein. „Aufgrund der wirtschaftlichen Situation, jetzt im Winter sind leider die Ausgaben zu hoch und die Einnahmen zu gering, um unseren Imbisswagen offen zu halten“, heißt es zur Erklärung bei Facebook. Man hoffe auf Verständnis und freue sich auf ein Wiedersehen im Frühjahr 2023, schreiben Christiane Schneider und Anne Deutrich.

Der Wiederaufbau laufe „leider auch sehr schleppend“. Es werde „mal wieder“ darauf gewartet, dass Gelder ausgezahlt werden. Die Gaststätte war im Juli 2021 stark vom Hochwasser der Wupper beschädigt worden. Mittels Imbisswagen wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

Und für alle Gäste gibt in dem Facebook-Beitrag übrigens eine deutliche Entwarnung: „Wir geben nicht auf und kämpfen weiter“.

(red)