1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Wuppertaler Jazz-Experte: Das ist los im Tal

Empfehlungen für Musikfreunde : Neues vom Global Music Club

Musiker und Veranstalter setzen weiterhin auf Streamingangebote.

Peter Kowalds Ort an der Luisenstraße kündigt zwar für Mai zaghaft erste Veranstaltungen an, aber momentan sieht es nicht so aus, als ob die Kultur alsbald wieder Liveveranstaltungen anbieten kann. Deshalb setzten auch vermehrt Musiker und Veranstalter weiterhin auf Streamingangebote. Der Wuppertaler DJ, Komponist und Musiker Charles Petersohn spürte Anfang der Woche ein Kribbeln und Verlangen: „Meine Hände, meine Finger wollten unbedingt Klavier spielen. Ich bin ihrem Wunsch gefolgt und habe ein bisschen rumgeklimpert.“ Herausgekommen ist der sehr entspannte, ruhige Track „Somewhere and elsewhere“:

https://charlespetersohn.
bandcamp.com

Livemusik ist am Samstag, 3. April, um 19.30 Uhr wieder aus der Börse zu erleben, allerdings nur zu Hause am Bildschirm. Beim nächsten Global Music Club mit Eski Pasaj wird von dort ein Weltmusikkonzert, über http://stew.one gestreamt, bei dem Joseph Muaka und Freunde auftreten werden.

Auch von Ambientmusiker Martin Stürtzer gibt es neues auf Youtube. Am Freitag hat er den Track „#Ambient Chords - Improvisation with Iridium, Xpander & Virus TI“ veröffentlicht, bei dem er knapp neun Minuten auf diversen Synthesizern meditative Ambientsounds entwickelt.

Der Autor, Musiker und Zeichner Eugen Egner hat im Verlag der Galeristin Nicole Bardohl einen Cartoonband veröffentlicht. „Cartoons, die das Universum krümmen - Sammlerband 1“ gab es als limitierte und signierte Vorzugsausgabe mit einer nummerierten und handsignierten Grafik, die binnen kürzester Zeit vergriffen war. Aber die Anfang April erscheinende Normalausgabe kann bei der Galerie Kunstkomplex an der Hofaue 54, Tel. 39312494, bestellt werden.

Allen Lesern wünsche ich weiterhin eine erträgliche Zeit zu Hause mit guter Musik. Ihr und Euer Rainer Widmann