Willy Berg plant Abschiedskonzert

Willy Berg plant Abschiedskonzert

Das Abschiedskonzert soll wieder mit strahlendem Blechbläser-Klang, bekannten Weihnachtsliedern und einigen klassischen Stücken bestechen.

Wuppertal. Seit über 20 Jahren lädt der Trompeter Willy Berg zusammen mit seinen Bergischen Musikanten jeweils am vierten Advent zum Weihnachtskonzert in die Lutherkirche an der Oberen Sehlhofstraße ein. Dieses Jahr will er dort zum letzten Mal auftreten. „Die Musiker kommen von weit her — es ist jedes Mal eine Wackelpartie, dass alle heil nach Hause kommen“, begründet der 62-Jährige seine Entscheidung. Im vergangenen Jahr standen einige seiner Kollegen bis 2 Uhr nachts auf der Autobahn.

Das Abschiedskonzert soll wieder mit strahlendem Blechbläser-Klang, bekannten Weihnachtsliedern und einigen klassischen Stücken bestechen. 18 Musiker aus Orchestern aus Köln, Duisburg, Koblenz und natürlich Wuppertal spielen bekannte Melodien. „Ich habe wieder vier neue Weihnachts-Medleys mit internationalen Liedern zusammengestellt“, erzählt Berg.

Beim Konzert verkauft er seine gerade fertig gewordene neue Weihnachts-CD. Mit dabei sind auch die Mezzosopranistin Natascha Valentin und der Organist Joachim Dorfmüller. Der Wuppertaler Musiker Manfred Lemm moderiert das Konzert, das am Sonntag, 19. Dezember um 16 Uhr beginnt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Musikalienhandlung Landsiedel-Becker und an der Tageskasse.