1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Wallace-Krimi startet im TiC-Theater

Wallace-Krimi startet im TiC-Theater

Premiere verschoben — Karten gibt’s noch für den 3. April.

Cronenberg. Nebel wabert durchs TiC-Theater: Mit „Die toten Augen von London“ hat wieder ein Edgar-Wallace-Krimi Premiere im Stammhaus an der Borner Straße. Wegen Erkrankung musste die Premiere verschoben werden und findet nun am Dienstag, 18. März, statt.

„Hier werden besonders hohe Ansprüche ans Bühnenbild gestellt, die Iljas Enkaschew mit besonderer Raffinesse umgesetzt hat“, verspricht TiC-Chef Ralf Budde, der selbst Regie führt. Carsten Müller ermittelt als Inspektor Larry Holt von Scotland Yard: Mehrere wohlhabende, alleinstehende Herren aus Übersee werden tot aus der Themse gefischt, alle hoch versichert bei der gleichen Agentur. Als bei einem der Opfer ein Zettel mit Blindenschrift entdeckt wird, vermutet Holt eine Bande blinder Hausierer hinter den Morden. Gemeinsam mit seiner Assistentin Diana (Margarethe Rosenbaum) begibt er sich in die Blindenszene. Bald wird er selbst zur Zielscheibe der Verbrecher. Die Premiere ist ausverkauft, freie Plätze gibt es für die Vorstellungen ab 3. April. Karten zum Preis von 15/16 Euro gibt es unter Telefon 47 22 11, an der Theaterkasse, Borner Straße, oder im Internet. tah

www.tic-theater.de