1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Von „Café Müller“ bis „1980“

Von „Café Müller“ bis „1980“

Tanztheater Pina Bausch startet die neue Spielzeit in Nordamerika.

Wuppertal. Gut in Nordamerika eingelebt hat sich das Ensemble des Tanztheaters Pina Bausch. Die Wuppertaler Tänzer eröffnen mit ihrer Tournee die Spielzeit 2017/18. Geplant sind neun Auftritte in New York (USA) und drei in Ottawa (Kanada). Mit dabei sind 39 Tänzer, Intendantin Adolphe Binder und das Tourneeteam. Auf dem Programm stehen die Stücke „Café Müller“ und „Das Frühlingsopfer“, die in New York im Rahmen des New Wave Festivals 2017 an der Brooklyn Academy of Music (BAM) aufgeführt werden. Die beiden, meist gespielten Stücke von Pina Bausch wurden ausgewählt, weil das Tanztheater sie auch 1984, bei seinem ersten Gastspiel in New York, präsentierte. In Ottawa treten die Wuppertaler am National Arts Center Canada (NAC) auf.

Beim „Frühlingsopfer“ stehen 36 Tänzer und Tänzerinnen auf der Bühne. „Café Müller“ ist teilweise doppelt besetzt. Termine: 14., 15., 16., 17., 19., 20., 22., 23., 24. September BAM, New York; 28., 29., 30. September NAC, Ottawa.

In Wuppertal startet der Vorverkauf für die erste Aufführungsserie der neuen Spielzeit am Freitag, 15. September, 10 Uhr. Gespielt wird „1980 — ein Stück von Pina Bausch“. Das nach dem Tod des Bühnen- und Kostümbildners Rolf Borzik entstandene Werk war zuletzt 2013 in Wuppertal anlässlich der Jubiläumsspielzeit „PINA40“ und 2014 in London im Rahmen eines Ausland-Gastspiels zu sehen.

Termine: 10., 11., 12. und 16., 17., 19. November 2017 im Opernhaus Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4, Montag bis Samstag, 19.30 Uhr oder 18 Uhr (Sonn- und Feiertage). Karten (10, 25, 35 oder 45 Euro) gibt es über die Kulturkarte, Reservierungstelefon: 0202 563 7666 oder www.pina-bausch.de.

Unterdessen macht das Pina Bausch-Zentrum wenig Fortschritte. Die Wahlen in Land und Bund haben zur Folge, dass der grundsätzlichen Zusage noch keine konkreten Angaben über Fördergelder für Umbau und Unterhalt gefolgt sind. Derzeit werden Gutachten ausgewertet, die sich mit der Vorbereitung der Investitionsmaßnahmen durch das Land befassen. mws