1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Villakkordeon: Familienfeier in der Musik-Manege

Villakkordeon: Familienfeier in der Musik-Manege

Der Verein Villakkordeon macht aus dem Forum einen Zirkus.

Wuppertal. Das große Jahreskonzert der Formation Villakkordeon gleicht einer Familienfeier. Egal, ob Gesamtleiter Marcus Matuszewski singt oder dirigiert, zwei Jongleure Reifen, Bälle und Keulen fingen oder bloß eine gute Figur machen, Turnerinnen die Beine recken oder aus dem Publikum die "unerschrockene Ilka" auf die Bühne geholt wird: Das Publikum - das überwiegend aus Verwandten und Freunden besteht - bejubelt alles so euphorisch, dass es oft den Eindruck erweckt, jemand habe gerade bei den Olympischen Spielen die entscheidende Medaille gewonnen.

Mit bunten Luftballons, blinkenden Lichtelementen und Clownplakaten verwandelt sich das Forum bei der "Villakkordeon Show 2008" getreu dem Motto "Circus, Circus" in eine Manege. Menschen, Tiere, Sensationen werden versprochen - und auf unnachahmliche Weise auch präsentiert.

Die Menschen sind die Musiker, die sich in drei verschiedenen Formationen (Hobbyorchester, Nachwuchsorchester, und Orchester Villadagio) zeigen. Tierisch ist als dritte Darbietung der vom Hobbyorchester gespielte "Schweinetango", für den sich eine der Musikerinnen gar mit einer Schweinsmütze kostümiert. Und an Sensationen mangelt es bei der Programmzusammenstellung im Sinne der Zuhörer - das Forum am Kipdorf ist ausverkauft - auch nicht.