Trio lässt Jazz auf dem Schifferklavier aufleben

Rainers Jazzcorner : Trio lässt Jazz auf dem Schifferklavier aufleben

Die Wuppertaler Clubs bieten in den nächsten Tagen ein reichhaltiges Musikprogramm an.

Ein Hauskonzert findet am Donnerstag, 13. Dezember, in der Musikapotheke, Marienstraße 18, statt. Dort stellen Mitch Heinrich (Stimme), Christoph Irmer (Violine) und David Leahy (Kontrabass) ab 20 Uhr die Musik ihrer von Jürgen Tauchert produzierten CD mit 35 Minuten frei improvisierte Musik vor.

In der Reihe cine:ort, zeigt der Ort, Luisenstraße 116, am Donnerstag, 13. Dezember, um 20 Uhr den 2015 in den USA entstandenen Film „Heart of a Dog“ von und mit der Musikerin, Künstlerin und Regisseurin Laurie Anderson.

Seit gut sieben Jahren findet im Weinladen Est Est Est, Marienstraße 69, die Reihe „Listen Here“ mit Musik ohne Grenzen im Spannungsfeld zwischen Soul, Funk, House, Disco, Broken Beats und Jazz statt. Vorbild war die Freiburger Reihe „Beats & Öxle“, die der DJ, und Weinliebhaber Rainer Trüby ins Leben gerufen hat. Am Freitag, 14. Dezember ist Trüby zusammen mit den lokalen DJs Stefan Klute, Daniel Schmitt und Rob Fährmann um 19 Uhr auf dem Ölberg zu Gast.

Zwischen Jazz, Choral und Kulturen und gegen das „Aufleben alter Geister“, gegen Angst und Angstmache, gegen Aufrüstung, Diskriminierung und Resignation findet auch in diesem Jahr das Kultkonzert „59 Minuten Weihnachten“ der Formation Ufermann + Hayat Chaoui im Kulturzentrum Immanuel, Sternstraße 73, statt. Am Freitag, 14. Dezember, um 20 Uhr präsentieren die Jazzer Martin Zobel, Haro Eller, Jörg Dausend, Thomas Lensing, Dieter Nett und Erhard Ufermann ihre ganz spezielle poetisch-musikalische Betrachtung der alten biblischen Geschichte.

Ebenfalls am Freitag um 20 Uhr spielen die Iris Panknin Brothers im LOCH, Bergstraße 50 (Ecke Ekkehardstraße/Plateniusstraße) mit Burkhard Heßler am Piano, Martin Führ Gitarre und Schlagzeuger Peter Funda ihren „jazzymotional soulful pop“.

In der Reihe „unerhört“ ist am Freitag um 20.30 Uhr das Trio der bekannten zeitgenössischen irischen Sängerin Deidre Starr in der Sophienkirche in Elberfeld zu Gast. Starr begleitet sich selbst am Klavier, unterstützt von ihren langjährigen musikalischen Partnern David Leahy (Kontrabass) und Robert Tobin (Flöte).

Im Loch, Bergstraße 50 (Ecke Ekkehardstraße/Plateniusstraße) findet am Samstag, 15. Dezember, um 20 Uhr die Premiere des 30-Minuten Films „Diese furchtbare Straße-Teil 2, Der Verkehr ist immer“ von Matthias Grünewald und Michael Lang mit Musik von Charles Petersohn statt.

Kultur im Kontor, Hauptstraße 88, präsentiert am Sonntag, 16. Dezember, um 16.30 Uhr, Jazz, Folk & Chanson mit Café Magusto. Die drei Multiinstrumentalisten lassen das Paris und Berlin der 40er Jahre, das heutige Barcelona, New Orleans und Brasilien mit spanischer Gitarre, französischen Chansons und Jazz mit dem Schifferklavier wiederaufleben.

Die Ilona Ludwig Band mit Stefan Mühlhaus am Piano, Gitarrist Uwe Sandfort, Volker Nachtigall (Bass), Peter Schmitz (Schlagzeug) und Peter Krugmann an der Bluesharp tritt am Sonntag, 16. Dezember um 19 Uhr auf. Die Band um die Sängerin Ilona Ludwig hat für ihr traditionelles Weihnachtskonzert in diesem Jahr als Gäste Uwe Becker, den Jazzgitarristen Philipp van Endert und Atti Reinar in ihr „Wohnzimmer“, im Kontakthof Wuppertal, Genügsamkeitsstraße, eingeladen.

Bis nächste Woche wünscht anregende und unterhaltsame Musikabende, Ihr und Euer Rainer Widmann