Tic-Theater: „Love Letters“ feiert Premiere in Cronenberg

Tic-Theater: „Love Letters“ feiert Premiere in Cronenberg

Cronenberg. Eine Frau, ein Mann und ihre Briefe: Mehr braucht es nicht, um die bezaubernde Geschichte einer großen Liebe zu erzählen. So werden die Zuschauer bei dem Stück „Love Letters“ Zeuge eines lebenslangen Gedankenaustausches, der weit mehr ist als eine Brieffreundschaft: In Wahrheit sind es Liebesbriefe, die Skizzen zweier Leben, verbunden in guten wie in schlechten Tagen — genauso witzig wie geistreich.

Nach der E-Mail-Komödie „Gut gegen Nordwind“ zeigt das TiC-Theater nun eine neue Liebesgeschichte in Briefform: Ralf Budde setzt die Geschichte in Cronenberg in Szene. Die Hauptrollen übernehmen Beate Rüter und Hans-Willi Lukas. Mit „Love Letters“ gelang dem amerikanischen Autor Albert Ramsdell Gurney der internationale Durchbruch als Theaterschriftsteller. 1990 wurde sein ungewöhnlicher Briefwechsel für den Pulitzer Preis nominiert. „Love Letters“ ist ab Freitag, 14. Juni, an der Borner Straße zu sehen. Weitere Vorstellungen folgen am 23. und 29. Juni. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. thö

“ Karten gibt es unter Telefon 47 22 11 und im Netz unter

www.tic-theater.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung