1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Rainer Widmanns Jazzcorner

Musik in Wuppertal : Soul-Jazz-Pop, Latin und Jazzsession

In den nächsten Tagen gibt es wieder ein breiteres Angebot für Musikfreunde.

Beim Summer Jazz Special in der Bandfabrik, Schwelmer Straße 133, spielen am Freitag, 9. August, um 20 Uhr die Encounters. Die Band um die Sängerin Katrin Eggert mit Thomas Klein (Piano), Sven Vilhelmsson (Kontrabass), Udo Kehlert (Schlagzeug) und Catrin Groth (Saxophon, Flöte, Background Gesang) hat im Februar 2019 das erste gemeinsame Studioalbum eingespielt. Sie spielen hauptsächlich Songs aus der Feder von Katrin Eggert, bei denen die Grenzen zwischen Soul, Jazz und Pop fließend sind.

Beim Sommerfestival „Von Wuppertal für Wuppertal: Soul, Blues, Afrobeats“, das noch bis zum 31. August im Swane-Café, Luisenstraße 102a, stattfindet, spielt am Freitag, 9. August, um 21 Uhr die Wuppertaler Rock-Pop-Band La Paloma Preachers.

Im Domhan, Marienstraße 36, beginnt am Samstag, 10. August, um 20.30 Uhr wie immer am zweiten Samstag im Monat die nächste Folksession. Wer will, der kommt. Um mit Gitarre, Banjo oder Fiddle der Musik der grünen Insel zu huldigen.

Am Samstag, 10. August, tritt beim Festival „Von Wuppertal für Wuppertal“ im Swane-Café, Luisenstraße 102a, um 21 Uhr das Music-Danceprojekt Corinna Avaria & Javier Vidiaux auf. Die aus Chile stammende Sängerin und Tänzerin Corina Avaria und der in Havanna ausgebildete kubanische Tänzer und Sänger Javier Vidiaux treffen dort auf die Musiker der Wuppertaler Latin Session Band und der Gruppe Latin Connection Wolfgang Eichler am Piano, Bassist Sven Vilhelmsson, Miguel de la Loma (Percussion) und Andreas Landrock (Drums & Percussion). Ein Abend mit lateinamerikanischem Tanz und Musik voller Leidenschaft, Energie und Rhythmus.

Am Montag, 5. August, beginnt um 20.30 Uhr bereits zum fünften Mal im Café Ada, Wiesenstraße 6, die Sommer-Jazz-Session mit Eichler - Köcke - Hatzis als Opener-Band. Pianist Peter Köcke, Luc Hatzis am Kontrabass und Schlagzeuger Hendrik Eichler werden den Abend mit einem Set eröffnen. Im Anschluss kann wer mag einsteigen und bei der Session mitspielen.

Bis nächste Woche wünscht anregende und unterhaltsame Musikabende, Ihr und Euer Rainer Widmann