Öffentliche Schauspiel-Probe

Öffentliche Schauspiel-Probe

Wuppertal. Was passiert, wenn Profis Theater machen, kann man eigentlich nur dann sehen, wenn man im Zuschauersaal Platz nimmt. Was aber passiert, wenn es noch gar nicht so weit ist? Die Bühnen wollen am 8. September eine Antwort geben.

Wer wissen möchte, was sich bei einer Schauspiel-Probe im Opernhaus abspielt, kann beim Theaterfest einen höchst seltenen Blick hinter die Kulissen wagen. Schauspiel-Chef Christian von Treskow öffnet die Probebühne und lädt seine Gäste schon jetzt zum Zuschauen ein.

Premiere feiert er erst am 11. Oktober — dann ist Carlo Goldonis Komödie „Trilogie der Sommerfrische“ erstmals im Barmer Opernhaus zu sehen. Eine erste Kostprobe gibt es allerdings schon beim Theaterfest: Die öffentliche Probe ist ein Höhepunkt des Programms, mit dem die Bühnen am Samstag, 8. September, ab 14 Uhr die neue Spielzeit einläuten. Auch das Magazin wird geöffnet. „Auf der Hinterbühne zu stehen, ist ein Erlebnis“, sagt Musikdramaturg Johannes Blum, der noch mehr verspricht: Die Kollegen aus Technik und Maske lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen. thö