1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Neue Schilder führen zum Skulpturenpark von Tony Cragg

Neue Schilder führen zum Skulpturenpark von Tony Cragg

Wuppertal. Der Skulpturenpark von Tony Cragg ist einerseits von überregionaler Bedeutung, andererseits etwas versteckt gelegen. Auswärtige Fahrer sollen baldmöglichst von Schildern geleitet werden.

Zwei Routen hat die Stadt ins Auge gefasst. Die eine leitet jene, die von der A 46 in Barmen abfahren. Die andere führt vom Lichtscheider Kreisel nach Unterbarmen. Die erste Route soll über die Schönebecker Straße, Loher Straße, Friedrich-Engels-Allee, Bendahler Straße, Hesselnberg, den Gemsenweg und die Hirschstraße führen. Die andere läuft vom Lichtscheider Kreisel über die Oberbergische Straße, Am Unterbarmer Friedhof, Hesselnberg, Gemsenweg, Hirschstraße.

Am liebsten wären der Stadt braune Hinweisschilder mit weißer Schrift, wie sie als Hinweise für touristische Sehenswürdigkeiten bekannt sind. In diesem Fall muss aber die Bezirksregierung zustimmen. Wenn dort keine Genehmigung zu bekommen ist, kämen Schilder mit schwarzer Schrift auf weißem Grund in Frage. Die Kosten müsste nach dem Straßen- und Wegegesetz nicht die Stadt, sondern der Skulpturenpark tragen.