Musiksommer: Meisterkurse mit Gesang und Stehgeige

Musiksommer: Meisterkurse mit Gesang und Stehgeige

Wuppertal. Nicht nur ein internationaler Orgelwettbewerb soll den „Wuppertaler Musiksommer“ zum Klingen bringen (die WZ berichtete bereits). Auch Meisterkurse und der Jugendkulturpreis gehören wieder zum Musik-Marathon, den die Historische Stadthalle zusammen mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Standort Wuppertal) ausruft.

Wer mitmachen möchte, sollte sich bis zum 12. Juli bewerben — als Belohnung winkt die Teilnahme an den Meisterkursen, die vom 25. August bis zum 1. September in den Räumen des Günter-Wand-Hauses, also in der Musikhochschule, stattfinden. Unterrichtet wird in sechs verschiedenen Fächergruppen — von der Barockvioline bis hin zum Operetten-Gesang.

Die Kurse richten sich nicht nur an Studierende, sondern auch an Jugendliche, die ein Musikstudium ins Auge fassen. Dass ungewöhnliche Angebote wie die „Stehgeigerei“ dabei sind, hat seinen Grund, wie Lutz-Werner Hesse erklärt: „Der Hochschulstandort Wuppertal verfügt über Besonderheiten wie zum Beispiel ein Salonorchester. Es ist das einzige an einer bundesdeutschen Musikhochschule und wird von Albrecht Winter geleitet“, betont der Direktor der Wuppertaler Dependance. „Ein solches Orchester von der 1. Violine aus zu leiten, stellt besondere Anforderungen an die Musiker. Das können sie in Wuppertal lernen.“

Traditionell werden die Kurse, die Professoren der Standorte Wuppertal und Köln leiten, von einem Dozentenkonzert eröffnet (25. August, 18 Uhr) und einem gemeinsamen Spiel ausgewählter Kursteilnehmer abgeschlossen (1. September, 11 Uhr). Beide Konzerte gehen in der Stadthalle über die Bühne.

In engem Zusammenhang mit den Meisterkursen steht der Jugendkulturpreis für begabte Solisten und Kammerensembles aus Wuppertal. In diesem Jahr haben sich zwölf junge Musiker beworben. Die Gewinner erhalten jeweils eine kostenlose Teilnahme an den Meisterkursen. Außerdem locken Förderpreise in Form von Unterricht oder Probenwochenenden — und natürlich die Teilnahme am Preisträgerkonzert am 8. September 2013 um 17 Uhr.

“ Weitere Infos zum Wuppertaler Musiksommer, Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare gibt es unter

www.wuppertaler- musiksommer.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung