1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Musikalische Häppchen sollen Appetit wecken

Musikalische Häppchen sollen Appetit wecken

Konzert folgt aufs Theaterfest.

Wuppertal. Der offizielle Startschuss fällt Samstag — mit Pauken und Trompeten — in der Stadthalle: Das Sinfonieorchester und die Wuppertaler Bühnen eröffnen die neue Spielzeit um 20 Uhr im Großen Saal. Wer noch vor dem feierlichen Auftakt einen Blick hinter die Kulissen wagen möchte, sollte das Schauspielhaus ansteuern. Dort wird bereits ab 14 Uhr Theater gemacht — für Kinder und Jugendliche.

Nach dem Theaterfest spielt die Musik in der Stadthalle: Hilary Griffiths, Chef-Dirigent der Wuppertaler Bühnen, führt mit dem Taktstock Regie. Zusammen mit Ensemblemitgliedern der Oper und dem städtischen Orchester gibt er einen Vorgeschmack auf das Wuppertaler Kulturjahr 2011/2012: Sänger und Sinfoniker servieren die Ouvertüren zu Wagners „Tannhäuser“, Verdis „Nabucco“ und Rossinis „Die diebische Elster“.

Gewürzt wird das Ganze mit Arien aus Mozarts „Così fan tutte“. Auch „Die lustige Witwe“ von Léhar und „Der Rosenkavalir“ von Strauss gehören zum Musik-Menü, das das Sänger-Quintett Banu Böke, Dorothea Brandt, Joslyn Rechter, Thomas Laske und Miljan Milovic auftischt. Wer Lust auf die Häppchen bekommen hat, kann sich unter Telefon 569 4444 Karten reservieren.

www.sinfonieorchester- wuppertal.de