Jazz in Wuppertal: Klingende Türme, Latin und Americana-Roots

Jazz in Wuppertal : Klingende Türme, Latin und Americana-Roots

Zwischen Blues ganz im Osten (Bandfabrik) und amerikanischer Roots-Musik ganz im Westen der Stadt (im Bürgerbahnhof-Vohwinkel) können die Musikfans wählen wo und wie sie am Freitagabend ins Wochenende starten, das noch viele andere tolle Konzerte zu bieten hat.

Die Greyhound´s Washboard Band spielt urwüchsigen, akustischen Blues auf historischen Instrumenten. Am Freitag, 24. Mai, bringt das Trio um 20 Uhr echtes Bluesfeeling in die Bandfabrik, Schwelmer Straße 133.

Einer der innovativsten akustischen Streichinstrumentalisten, Mike Marshall, spielt auf Mandoline, Gitarre, Mandocello und Violine am Freitag, 24. Mai, 20 Uhr, mit fünf musikalischen Weggefährten im Bürgerbahnhof Vohwinkel, Bahnstraße 16, seine Mischung aus europäischer Klassik, American-Roots, Jazz- und Pop, sowie brasilianischer Musik.

Zu einer „Nacht der langen Messer“ lädt das Loch, Bergstraße 50, gemeinsam mit der Oper im Rahmen von Sound of the City für Freitag, 24. Mai, von 21.30 Uhr bis 4 Uhr ein. Dort werden Maria Basel, Jonas David und Jolle in einer improvisierten elektronischen Live-Performance auf eine Delegation aus dem Opernhaus treffen, um Mussorgskys sinfonische Dichtung „Eine Nacht auf dem kahlen Berge“ mit Blechbläserstimmen durch Effekte und Loopstations zu dekonstruieren.

Im Rahmen des Projektes „Else geht aus“, bei dem eine Reihe von Künstlerinnen im Weyerbuschturm, Roonstraße 44, ihre Werke ausstellen, findet an dem märchenhaften Turm im Nützenbergpark am Samstag, 25. Mai, um 16 Uhr die Klanginstallation „Ein Turm erklingt“ mit dem Wuppertaler Improvisationsorchester statt.

In der Reihe Jazz im Kontor präsentiert Kultur im Kontor in der Musikschule Kuberka, Hauptstraße 88, am Samstag, 25. Mai, um 19.30 Uhr die Band Fré um Sängerin und Komponistin Frederike Berendsen. Die Kölner Singer/Songwriterin Hannah Köpf kommt mit ihrem Quartett am Samstag, 25. Mai, um 20 Uhr in den Jazzclub im Loch, Bergstraße 50 – zusammen mit Sebastian Sternal am Piano, Gitarrist Bastian Ruppert, Jakob Kühnemann (Bass) und Schlagzeuger Tim Dudek.

Im Swane-Café, Luisenstraße 102a, gastiert am Samstag, 25. Mai, um 20 Uhr die Wuppertaler Band Jazz Aloud. Beim neuen Projekt Latin Connection ist am Samstag, 25. Mai, um 20 Uhr in der Bandfabrik, Schwelmer Straße 133, die charismatische und temperamentvolle Sängerin Majela van der Heusen aus der kubanischen Hauptstadt Havanna zu Gast.

Am Samstag, 25. Mai, um 21.15 Uhr wirkt der Jazzmusiker Harald Eller mit seinem Daxophon bei der Abschlussperformance „Die Türme“ von und mit Olaf Reiz und Andy Dino Iussa am Turm St. Mariä Empfängnis, Edith-Stein-Straße 15, mit.

Bis nächste Woche wünscht anregende und unterhaltsame Musikabende, Ihr und Euer Rainer Widmann

Mehr von Westdeutsche Zeitung