1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Internationale Künstler folgen der „Moving Art Box“ ins Tal

Internationale Künstler folgen der „Moving Art Box“ ins Tal

Wuppertal. Nachdem Anfang März die Kunstkiste nach einjähriger Europareise bereits nach Wuppertal zurückgekehrt ist, treffen nun ab dem Mittwoch, 24. April, nach und nach die Künstler ein, um am 26. April um 19 Uhr gemeinsam mit dem Publikum die Abschlussschau des Projekts „Moving Art Box“ im Neuen Kunstverein zu feiern.

Aber bereits vorher sollten die Wuppertaler die Augen aufhalten: Der Künstler Mark Swysen aus Antwerpen wird am Freitag mit seiner Fahrradperformance in der Stadt auftauchen: einem absonderlichen Gefährt aus zwei gegenläufig montierten Fahrrädern. Es braucht also eine gemeinsame Einigung, in welche Richtung es denn geht — sonst geht nämlich erst einmal gar nichts.

Bereits am Mittwoch treffen Josefina Pino und Susanne Helmes ein. Beide leben auf Mallorca und haben schon mehrere Male in den Bereichen Malerei und Tanz disziplinübergreifend zusammen gearbeitet. Hier in Wuppertal werden sie den zweiten Teil einer Performance zeigen, die mit der Ankunft der Kunstkiste auf Mallorca im Januar dieses Jahres ihren Anfang nahm.

Bei der Vernissage am Freitag lohnt es sich, um 19 Uhr pünktlich in der Hofaue 51 zu sein, die Künstlergruppe vom ArToll Kunstlabor aus Bedburg-Hau wird ihre Performance „ Der Weg ist Kunst — Kunst ist der Weg“ direkt vor dem Eingang des Neuen Kunstvereins abschließen. Red

www.movingartbox.de