Stadthalle: Geburtstagsfeier für Else Lasker-Schüler

Stadthalle : Geburtstagsfeier für Else Lasker-Schüler

Am 11. Februar wird in der Stadthalle gefeiert. Magazin zum Jubiläumsjahr.

2019 ist Else Lasker-Schüler (ELS)-Jahr. Der Geburtstag der berühmten Künstlerin mit Elberfelder Wurzeln jährt sich zum 150. Mal. Zur Geburtstagsfeier am 11. Februar, 19.30 Uhr, lädt die Else Lasker-Schüler-Gesellschaft gemeinsam mit der Stadt Wuppertal alle Bürgerinnnen und Bürger in den Mendelssohn-Saal der Historischen Stadthalle ein. Dort, wo die aus Berlin angereiste Dichterin am 22. Oktober 1912 ihre letzte Lesung in der Wupperstadt hatte. Die Geburtstagsfeier trägt den Obertitel „Meinwärts – Das Herz der Avantgarde“ und ist der Auftakt zu rund 60 verschiedenen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr.

Der 11. Februar steht ganz im Zeichen einer Uraufführung: Die Französin und ehemalige Pina Bausch-Tänzerin Chrystel Guillebeaud performt die ELS-Ulkiade „Der Kartoffelpuffer“. Ensemblemitglieder der Wuppertaler Bühnen rezitieren Lyrik und Prosatexte unter dem Titel „Else Lasker-Schüler - Die Unangepasste“. Die Saarbrücker Künstler-Truppe „Die Redner“ führt mit „Credo“ ein Multimediastück über die drei Weltreligionen auf. Denn „Prinz Jussuf von Theben“ alias Else Lasker-Schüler trat zeitlebens für eine Versöhnung zwischen Juden, Christen und Muslimen ein.

Die Ulkiade, weitere Gedichte wie „Weltflucht“ und Zeichnungen finden sich zudem im reich illustrierten Magazin zum Jubiläumsjahr. Darin enthalten sind exklusive Beiträge zu und über Else Lasker-Schüler, unter anderem von Bazon Brock, Ricarda Dick und Gerold Theobalt verfasst. Das 68-seitige Magazin ist für 5 Euro bei den sämtlich öffentlichen Jubiläums-Veranstaltungen oder im Büro der ELS-Gesellschaft, Herzogstraße 42, erhältlich.

Eintritt zur Geburtstagsfeier in der Stadthalle: 21 Euro (ermäßigt 10,50 Euro).

Mehr von Westdeutsche Zeitung