1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Elf Weltstars gastieren in der Historischen Stadthalle

Elf Weltstars gastieren in der Historischen Stadthalle

Zum 30-jährigen Bestehen des Klavier-Festival Ruhr wird es im März 2018 ein Benefizkonzert in Wuppertal geben.

Wuppertal. Nächstes Jahr wird das Klavier-Festival Ruhr 30 Jahre alt. Die Vorbereitungen für die Jubiläumssaison laufen zwar noch. Doch ein Benefizkonzert steht mittlerweile fest. Den runden Geburtstag wollen langjährig mit dem Festival verbundene Künstler am 9. März ab 19.30 Uhr im Großen Saal der Stadthalle feiern.

Über die Pianisten Martha Argerich, Elena Bashkirova, Khatia Buniatishvili und Sir András Schiff viele Worte zu verlieren, ist müßig. Sie gehören weltweit mit zu den renommiertesten Musikern. Legendär sind ihre Konzerte und Einspielungen auf Tonträgern.

Doch damit nicht genug. Die weltberühmte Geigerin Anne-Sophie Mutter hat ihr Kommen ebenfalls zugesagt. Auch zwei Starsänger, Sopranistin Juliane Banse und Bariton Matthias Goerne, geben sich die Ehre.

Außerdem wird der Jazz als fester Bestandteil des Festivals nicht zu kurz kommen. Man kann ein Highlight erwarten, wenn dann drei Stars dieses Genres, Thomas Quasthoff (Bassbariton), Frank Chastenier (Klavier) und Till Brönner (Trompete), gemeinsam auf der Bühne stehen.

Last but not least meldet sich Alfred Brendel zu Wort. Im Dezember 2008 verabschiedete er sich zwar als Pianist vom Konzertleben. Er ist aber bis heute auch als Essayist in aller Munde.

Gleich elf Weltstars werden also dem Klavier-Festival Ruhr zum Geburtstag gratulieren. Man kann bedenkenlos von einem musikalischen Gipfeltreffen sprechen.

Karten für dieses einzigartige Ereignis gibt es ab sofort bei den bekannten Vorverkaufsstellen, über die Tickethotline (01806/500 80 3, 0,20 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobil max. 0,60 € pro Anruf) oder direkt und platzge-nau im Internet.

www.klavierfestival.de/ benefizkonzert