1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Cronenberger Männerchor: Melodien zum Mitsummen

Cronenberger Männerchor: Melodien zum Mitsummen

Der Cronenberger Männerchor sorgt in der Stadthalle für Begeisterung.

Wuppertal. "Seit Wochen freue ich mich schon auf heute Abend," sagt Anabea Malotki. Sie war schon eine halbe Stunde vor Einlass am Sonntag an der Stadthalle, um sich für das Weihnachtskonzert des Cronenberger Männerchors einen der besten Plätze zu sichern. Aber auch wer auf den Rängen sitzt, erlebt einen Hörgenuss.

Zu Gast sind diesmal der Frauen- und Jugendchor der Chor-Akademie Bergisch-Land aus Solingen und der Frauenchor Cantus Cantabiles Rhein-Sieg. Zusammen mit dem Männerchor geben sie ein stimmiges Bild im großen Saal der Stadthalle. Han Louis Meyer begleitet die mehr als 50Sängerinnen und Sänger versiert am Flügel. Ingrid Fliersbach dirigiert die Gastchöre, die Gesamtleitung übernimmt Chordirektor Heinz Rolf Fliersbach.

Klassisches wie die "Hymne an die Nacht" von Beethoven und "Die Abendglocken rufen" von Franz Abt werden mit leichten Flügelklängen untermalt. Cesar Francks "Panis Angelicus" wird vom beeindruckenden Sopransolo unterstützt und schallt durch die ehrwürdigen Räume der Stadthalle. Bei dieser Darbietung streckt sich das Publikum, möchte unbedingt sehen, welche Person zu der Stimme gehört, die den großen Raum mühelos mit ihrem Gesang zu füllen scheint.

"Wundervoll," hört man nach dem Auftritt des gemischten Chors und der Interpretation von Giulio Caccinis "Ave Maria". Nach der Pause wird auch das Publikum in das Konzert eingebunden, kann sich bei "Es ist ein Ros’ entsprungen" und "Menschen, die ihr wart verloren" selbst versuchen. Anfangs noch ein wenig leise, gegen Ende aber aus voller Kraft, steigt das Publikum in den Gesang ein, verwandelt die gut besetzte Stadthalle in einen riesigen Chor.

Zum Abschluss singt der Männerchor laut Programm nur Fröhliche Weihnacht. Stattdessen gibt es eine kleine Zusammenfassung der schönsten und bekanntesten deutschen Weihnachtslieder und der ein oder andere Besucher summt leise mit.

Das Publikum feiert die Chöre mit viel Applaus, und wer bis dahin noch nicht in Weihnachtsstimmung gekommen ist - spätestens nach dieser Darbietung verlassen viele der Besucher die Stadthalle mit einer großen Vorfreude auf die Weihnachtstage.