1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Chorkonzert: Curtis dirigiert die Sinfoniker

Chorkonzert: Curtis dirigiert die Sinfoniker

Wuppertal. Alle Jahre wieder erfreut sein Weihnachtsoratorium die Zuhörer in der ganzen Welt: Johann Sebastian Bach ließ das aus sechs Kantaten bestehende Werk im Winter 1734/35 in Leipzig aufführen.

Die Teile I bis III untermalen als Festmusik die drei Weihnachtsfeiertage vom 25. bis 27. Dezember. Das Datum passt es also bestens: Am Mittwoch, 25. Dezember, ist das Weihnachtsoratorium BMV 248 (I-III) in der Stadthalle zu erleben — das 2. Chorkonzert des Sinfonieorchesters Wuppertal beginnt um 18 Uhr im Großen Saal.

Als Solisten unterstützen Annika Boos (Sopran), Miriam Ritter (Alt), Christian Sturm (Tenor) und Martin Js. Ohu (Bass) den Konzertchor der Volksbühne Wuppertal (Einstudierung: Thorsten Pech. Die Sinfoniker spielen unter der Leitung von Harry Curtis. Der gebürtige Brite stammt aus Cambridge und hat seine musikalische Laufbahn als Chorknabe in der St. George’s Chapel begonnen, in der er häufig für Königin Elizabeth II. und die königliche Familie gesungen hat. Später studierte er an der Royal Academy of Music in London und der Universität der Künste in Berlin. Seither dirigierte er das London Symphony Orchestra, die Berliner Symphoniker und das Stavanger Symfoniorkest. Acht Jahre lang war Curtis auch als fest angestellter Dirigent bei den Bochumer Symphonikern engagiert. thö

“ Karten gibt es online unter wz-ticket.de