Chef-Dirigent Hilary Griffiths verlässt die Bühnen

Chef-Dirigent Hilary Griffiths verlässt die Bühnen

Wuppertal. Hilary Griffiths verlässt die Wuppertaler Bühnen: Der Brite, seit 2009 Chef-Dirigent der Oper, wird seinen Vertrag nicht verlängern. Damit gibt der 62-Jährige nur noch bis um Ende der aktuellen Spielzeit den Takt vor.

Wie am Mittwoch bekannt wurde, wird auch der Bassist Michael Tews dem Opernhaus im Sommer 2012 den Rücken kehren. Wie die Bühnen mitteilen, möchte sich Griffiths „seinen zahlreichen Projekten im Ausland widmen“. Als Gast-Dirigent wird er im Januar 2013 allerdings noch eine Produktion im Barmer Opernhaus leiten. Derzeit bereitet er die südamerikanische Erstaufführung der Wuppertaler Uraufführungs-Produktion „La porta della legge“ von Salvatore Sciarrino vor, die im März in Kolumbien Premiere hat. Tews indes zieht es zurück nach Gelsenkirchen: Im Musiktheater im Revier war er bereits vor seinem Wechsel nach Wuppertal engagiert. Als Gast werde aber auch er künftig noch im Tal zu erleben sein. thö