1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Bühnen: Theatertreffen war ein voller Erfolg

Bühnen: Theatertreffen war ein voller Erfolg

Das NRW-Festival lockte 3991 Gäste an.

Wuppertal. Das NRW-Theatertreffen war ein voller Erfolg. „Es ist sehr gut gelaufen“, bilanziert Enno Schaarwächter auf WZ-Nachfrage. Der Geschäftsführer der Wuppertaler Bühnen kann seine Wohlgefühle mit Zahlen belegen: Insgesamt 3991 Zuschauer wollten sich das einwöchige Festival nicht entgehen lassen. „Die Publikumsresonanz lag bei fast 100 Prozent“, sagt Schaarwächter, der das öffentliche Interesse „als wichtiges Zeichen für die Theater-Landschaft in Wuppertal und in ganz NRW“ wertet.

„In schweren Zeiten“, so der Bühnen-Chef, habe neben dem Publikum vor allem auch das Land ein deutliches Zeichen gesetzt: Ohne die Finanzspritze aus Düsseldorf „hätte es kein Theatertreffen geben können“, wie Schaarwächter betont. Rund 200.000 Euro war dem Land das Gipfeltreffen der Bühnen in Wuppertal wert.

Eine Woche lang waren die besten Inszenierungen aus ganz NRW im Tal zu sehen. Während insgesamt 1450 Gäste im Kleinen Schauspielhaus Platz nahmen, steuerten 2040 Zuschauer das Opernhaus an. Neben den Theateraufführungen lockte auch das Rahmenprogramm viele Neugierige. Beliebter als die Theorie war dabei die Praxis: Stadtführung und Theaterparcours mobilisierten 370 Theater-Fans, eine Podiumsdiskussion und die Matinee zur „Wuppertaler Debatte“ verfolgten hingegen nur 85 Zuhörer. Alles in allem ist Schaarwächter sichtlich zufrieden: „Wir hatten viel zu tun, waren aber auch gut vorbereitet.“