1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Kommentar: Bedingt harmonisch

Kommentar : Bedingt harmonisch

Das Viertelklang-Festival ist eine wunderbare Sache. Dass die Nordbahntrasse eine tolle Sache ist, muss man eigentlich gar nicht mehr erwähnen. Aber die beiden passen nur bedingt zusammen.

Als Flanier-Festival hat es mal angefangen: In einem Viertel — ob Luisenstraße, Oberbarmen oder Mirke — fanden an einem Abend an vielen Orten viele Konzerte aller Richtungen statt. Alle halbe Stunde fing irgendwo etwas an. Man ging herum, hörte hier hin und da hinein. Weil die Trasse nun mal lang ist, lagen diesmal die Anfangszeiten der Konzerte weit auseinander. So waren im Grunde nur vier Hörversuche für jeden vorgesehen. Und weil die Trasse nun mal lang ist, kam man mit Flanieren buchstäblich nicht weiter, sondern schnürte besser die Wanderschuhe (oder nahm das Fahrrad).

Um Kilometer zu sparen oder zurück zum Auto zu kommen, hätte man kostenlos Busse und Bahnen nutzen können — wenn dort denn welche führen. Deshalb die dringende Bitte: Geht zurück ins gemütliche Viertel!