1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Acht Musiker bei der elften Orgelnacht

Acht Musiker bei der elften Orgelnacht

Konzert an der Peter-Orgel.

Wuppertal. Die Wuppertaler Orgelnacht geht in die elfte Runde. Kirchenmusiker beider Konfessionen sind wieder gemeinsam im Einsatz: Sie musizieren morgen von 21bis 24Uhr - diesmal in der Alten Kirche Wupperfeld. Mit dabei sind Detlev Bahr, Christina von Eynern, Meik Impekoven, Wolfgang Kläsener, Matthias Lotzmann, Achim Maertins, Christoph Ritter und Sebastian Söder.

Auf dem Programm stehen nicht nur Werke von Bach, Reger, Baur, Schumann, Vierne, Guillou, Hakim und Messiaen. Auch Sinnliches für den Gaumen wird geboten: In der Pause wartet ein Buffet auf alle, die die Gelegenheit zu Speis, Trank und Konversation nutzen wollen. Denn bei der Orgelnacht geht es längst nicht nur um Musik, sondern vor allem auch um Kommunikation: Das Publikum soll gut gestärkt und in geballter Form die Organisten kennenlernen können, die sonst in verschiedenen Kirchen spielen.

An der restaurierten Peter-Orgel präsentieren die Experten ein breites Spektrum mit Stücken aus der Zeit des Barock und der Romantik bis hin zu Kompositionen aus dem 20. Jahrhundert. Der Eintritt ist frei, am Buffet wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Die Veranstaltung des ökumenischen Kantorenkonvents beginnt um 21Uhr in der Alten Wupperfelder Kirche, Bredde 69.