Religion Kräfte bündeln – denn die Wuppertaler Kirchen werden immer kleiner

Wuppertal · Seit Januar haben die evangelischen Kirchenkreise Wuppertal und Solingen eine gemeinsame Verwaltung

 Jurist Philipp Strößer ist zum Geschäftsführer des evangelischen Verwaltungsverbands Wuppertal-Solingen berufen worden.

Jurist Philipp Strößer ist zum Geschäftsführer des evangelischen Verwaltungsverbands Wuppertal-Solingen berufen worden.

Foto: ev verwaltungsverband

Seit Beginn des Jahres haben die evangelischen Kirchenkreise Wuppertal und Solingen eine gemeinsame Verwaltung. Der Zusammenschluss wurde in dieser Woche mit einem Gottesdienst in der Elberfelder Citykirche gefeiert. In Zeiten kleiner werdender Kirchengemeinden, aber stärker werdender Bürokratie sei dies ein wichtiger Schritt, um Spareffekte zu erzielen, heißt es seitens der Kirchenkreise. Wie die neue Verwaltung funktioniert und warum sich Gemeindemitglieder keine Sorgen machen müssen, dass ihre Strukturen durchbrochen werden, hat Geschäftsführer Philipp Strößer der WZ erklärt.