1. NRW
  2. Wuppertal

Kosten der Inklusion: SPD widerlegt CDU

Kosten der Inklusion: SPD widerlegt CDU

Rainer Spiecker sei ein „Meister der Irreführung“.

Wuppertal. Der Streit um die Kosten der Inklusion nimmt weiter an Schärfe zu. Der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker hatte erklärt, der notwendige Umbau der Schulen würde Wuppertal etwa 66 Millionen Euro kosten. Das dementiert nun der SPD-Landtagsabgeordnete Josef Neumann aus Solingen und bezeichnet Spiecker als „Meister der Irreführung“.

Neumann geht davon aus, dass der inklusionsgerechte Umbau von Schulen - so dass dort behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam unterrichtet werden können — in ganz NRW nur 40 Millionen Euro kostet.

Unterdessen haben sich sowohl der Wuppertaler Behindertenbeirat als auch die Fraktion der Grünen gemeldet und fordern, die Inklusion nicht zu zerreden, sondern die UN-Behindertenrechtskonvention zu unterstützen. Die Schulen sollen barrierefrei werden. rom