Veranstaltung Konzert in Wuppertal: Zum Abschluss „Musik aus dem anderen Preußen“

Wuppertal · Würdiges Finale der rundum gelungenen „Barmer Bachtage 2024“.

Abschlusskonzert: Anne Habermann (Violoncello), Matthias Lotzmann (Cembalo) und Gurdun Knop (Flauto traverso).

Abschlusskonzert: Anne Habermann (Violoncello), Matthias Lotzmann (Cembalo) und Gurdun Knop (Flauto traverso).

Foto: Florian Schmidt

Zehn Veranstaltungen in sieben Wochen, darunter Orgelkonzerte, Kammermusikabende, die komplette Matthäus-Passion, Karfreitag- und Osternacht-Musik, initiiert und künstlerisch geleitet von Kantor Matthias Lotzmann. All das wurde in hoher künstlerischer Qualität und Kreativität dargeboten. Die Barmer Lutherkirche bot mit ihrer guten Akustik und den wunderschön farbigen Fenstern eine Atmosphäre, die das fachkundige Publikum zu aufmerksamen Zuhörern machte und begeisterte. Dies alles wäre ohne die Mithilfe des Fördervereins der Bergischen Kantorei nicht realisierbar gewesen.