1. NRW
  2. Wuppertal

Kommentar: Flächenfraß auf Kosten aller

Kommentar: Flächenfraß auf Kosten aller

Wie schnell die Lage ernst werden kann, sehen wir bereits: Ernteausfälle nach extremen Wetterlagen, eine enorm wachsende Nachfrage auf dem Weltmarkt - und ein rasanter Preisanstieg bei Lebensmitteln. Sich vor diesem Hintergrund von immer mehr Acker- und Wiesenflächen zu verabschieden - sei es durch Stilllegung oder Bauprojekte - ist ebenso fragwürdig wie riskant.

Den Preis für den Flächenfraß zahlen alle, und das schon jetzt. Von den kommenden Generationen einmal ganz zu schweigen.

stefan.melneczuk@ westdeutsche-zeitung.de