1. NRW
  2. Wuppertal

Kleine Höhe: CDU nennt Idee der FDP „Disneyland“

Kommunalwahl : Kleine Höhe: CDU gegen „Disneyland“

Die CDU kritisiert die Vorschläge der FDP für die Kleine Höhe. Die will das Areal mit einer Abenteuerspielfläche, einer Musterlandwirtschaft, Schulgärten, Sportmöglichkeiten und einer Gastronomie in eine „kleine Oase“ verwandeln.

Die CDU kritisiert die Vorschläge der FDP für die Kleine Höhe. Die will das Areal mit einer Abenteuerspielfläche, einer Musterlandwirtschaft, Schulgärten, Sportmöglichkeiten und einer Gastronomie in eine „kleine Oase“ verwandeln. Darauf reagiert der CDU-Vorsitzende für Uellendahl-Dönberg und Ratsfraktionschef Hans-Jörg Herhausen „mit Verwunderung“.

Seiner Ansicht nach laufen die Liberalen kurz vor der Kommunalwahl der Entwicklung hinterher: „Eine gewisse Form ökologischer Erkenntnis wächst wohl auch bei der FDP, wenn auch spät.“

Die Pläne für eine intensive Nutzung und Entwicklung der Flächen zu einem Freizeitpark mit entsprechender Infrastruktur sieht Herhausen kritisch: „Die Kleine Höhe ist keine Wüste und muss auch nicht zu einer Oase entwickelt werden.“

Für die CDU stehe die Bewahrung einer wertvollen Kulturlandschaft mit Erholungswert ohne Beeinträchtigung der bestehenden landwirtschaftlichen Nutzung im Vordergrund. Eine Art ‚Disney-Land‘ sei an dieser Stelle absolut fehl am Platz und überflüssig.

Der CDU gehe es darum, schützenswerte Flächen zu bewahren und nicht umzumodellieren. Herhusen betonte: „Auf der Kleinen Höhe brauchen wir weder Todten- noch Entenhausen!“