Kleine Coco sucht ein ruhiges Zuhause

Kleine Coco sucht ein ruhiges Zuhause

Die Chihuahua-Dame zieht Routine einem aufregenden Alltag vor und schmust gerne.

Elberfeld. Die elfjährige Coco sucht ein ruhiges, fürsorgliches und warmes Zuhause. Sie schätzt Routine und Ruhe — Kuscheleinheiten inklusive.

Tier

der Woche

Nach anfänglicher Zurückhaltung wird sie, typisch Chihuahua, anhänglich und sitzt sehr gerne bei ihren vertrauten Menschen auf dem Schoß oder gemeinsam unter einer warmen Decke. Spaziergänge mag sie am liebsten bei schönem Wetter und sie bevorzugt kleine Runden. Wenn die Wanderung größer ausfallen soll, schlüpft sie gerne zwischendurch in ihr Tragetuch. Sie kann zu ruhigen Hunden und auch zu hundefreundlichen Katzen vermittelt werden. Andere Tiere ignoriert sie eher, weshalb sie auch als Einzelprinzessin leben könnte.

Coco hat Epilepsie, ist aber medikamentös gut eingestellt und sonst kerngesund. Dennoch wäre es besser, wenn ihre Besitzer sie nicht so häufig damit allein lassen. Mit einer angepassten Fütterung wirken die Medikamente am besten, weshalb sie keine beliebigen Leckerchen bekommen soll. Da sie aber für ihr Leben gerne Salatgurke frisst, hat man mit einem Gurkenvorrat schnell ihr Herz erobert. Bei der Aufzeichnung von „Tiere suchen ein Zuhause“ ist ein Video von ihr entstanden, welches auf der Internetseite der Pechpfoten zu sehen ist.

Alle weiteren Informationen zu Coco und der Vermittlung gibt es beim Verein Pechpfoten unter

portraits.pechpfoten.de/Coco.pdf

Mehr von Westdeutsche Zeitung