Kommentar: Kitt für die Gesellschaft

Kommentar : Kitt für die Gesellschaft

Das Zusammenspiel zwischen der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Feuerwehren ist ein gutes Beispiel dafür, wie wertvoll das Ehrenamt für Wuppertal ist. Freiwillige Feuerwehren sind nicht allein Zweckgemeinschaften, sondern sie bauen auf Traditionen auf , und es werden Werte wie Verantwortungsbewusstsein vermittelt.

1,4 Milliarden Euro beträgt der Jahresetat der Stadt. Der Etat müsste bei den Personalausgaben weit höher liegen, wenn nicht die Ehrenamtlichen Leistungen pro Jahr von rund 250 Millionen Euro erbringen würden. Das Ehrenamt ist der Kitt, der das soziale Gefüge zusammenhält. Um freiwillige Leistungen, die in den Bereichen Soziales, Sport, Kultur, Bildung und Integration Tag für Tag erbracht werden, ist Wuppertal zu beneiden. Wobei nicht vergessen werden darf, dass auch der Einsatz der meisten Kommunalpolitiker ehrenamtlich ist. Dass sich Ehrenamtler in der Flüchtlingshilfe, Kommunalpolitik oder Helfer der Rettungsdienste zunehmend Angriffen ausgesetzt sehen, hat System, denn den Angreifern geht es darum, einen der Grundpfeiler der Demokratie zu erschüttern.

Mehr von Westdeutsche Zeitung