Kinderbetreuung Kitas: Die Stadt Wuppertal setzt auf mehr Einstellungen

Wuppertal · Dünne Personaldecke macht den Einrichtungen zu schaffen.

Durch die schwierige Lage bei den Kitas müssen Eltern sehr flexibel sein. Das sorgt für Konflikte – etwa mit dem Arbeitgeber.

Durch die schwierige Lage bei den Kitas müssen Eltern sehr flexibel sein. Das sorgt für Konflikte – etwa mit dem Arbeitgeber.

Foto: dpa/Uwe Anspach

Eltern mit kleinen Kindern werden weiter mit Betreuungsausfällen rechnen müssen, denn die Personalsituation in den Kitas bleibt angespannt. Michael Neumann, Leiter des Stadtbetriebs Tageseinrichtungen für Kinder, hofft, dass er mit Neueinstellungen und Übernahme von Auszubildenden im Kitajahr 2024/25 etwa 90 Prozent der rund 900 Stellen in städtischen Kitas besetzen kann.