Kinder bringen Elche zur Polizei

Kinder bringen Elche zur Polizei

Neun Mädchen und Jungen der Kita Kruppstraße haben Schmuck für den Weihnachtsbaum im Präsidium gebastelt.

Barmen. Die Aufregung der Kinder der Kindertagesstätte an der Kruppstraße war bereits eine Woche vor dem Schmücken im Polizeipräsidium groß. „Am Tag nach der Ankündigung, dass wir nächste Woche zur Polizei gehen, kam ein Kind schon mit Warnweste“, berichtete Teamleiterin Claudia Borgmann-Dörl von der Begeisterung der Kinder. Als es am Dienstagmorgen dann losging, konnten die Kinder es kaum erwarten. „Wir wurden immer wieder gefragt: ‚Geht’s jetzt los?’“, erzählte Borgmann-Dörl.

Die Jungen und Mädchen schmückten den rund 1,90 Meter hohen Weihnachtsbaum mit Elchgesichtern. Mit Hilfe einer Leiter und zwei Polizeibeamten kamen sie auch an die Spitze des Baumes. Etwa zwei Wochen vor dem Besuch im Präsidium begannen die Kinder, den Schmuck zu basteln. Dabei war Zusammenarbeit und Koordination von den Kindern gefordert. Das Geweih der Elche besteht aus Handabdrücken der Kinder. Ein Kind hielt dafür seine Hand auf eine Pappe, ein anderes zeichnete den Abdruck. Der Rest des Elch-Gesichts wurde mit einem Schuhabdruck vervollständigt.

Zum Schluss wurden die Gesichter von den Kindern noch bemalt. „Die Kinder waren mit Feuereifer dabei. Wie die Elche bemalt wurden, hing allerdings von der Stimmung der Kinder ab“, berichtete die Teamleiterin. Sie verwies auf Wimpern bei manchen Elchen oder roten Nasen bei anderen.

Mehrere Jahre läuft diese Schmuck-Aktion schon. „Es ist eine langjährige Tradition bei uns“, erläuterte Detlev Rüter von der Pressestelle der Polizei die Geschichte der Aktion. Der Kontakt mit den Kita-Kindern komme durch die Verkehrserziehung zustande. Die Polizei geht dazu in die Kindergärten.

„Die Kollegen schauen, wie das Verhältnis ist und gehen dann auf die Leitung zu“, erklärte Detlev Rüter den Prozess. Diese Aktion sei ganz wichtig „um den Kontakt herzustellen und die Polizei von innen kennen zu lernen“, erläuterte die amtierende Polizeipräsidentin Irmgard Baumhus.

Im Anschluss an das Schmücken gab es für die Kinder und die Kindertagesstätte noch ein süßes Geschenk und obendrauf einen Gutschein für einen Elektronik-Fachhandel, um die Ausstattung der Kita aufzurüsten.

Als der Baum fertig geschmückt war, durften die Kitakinder ihre Pause noch bei den Beamten verbringen. Der Baum wird die Polizisten von nun an in der Weihnachtszeit begleiten.